15 € Wunsch-gutschein

Bitte geben Sie das Geburtsdatum der zu versichernden Person ein. Dieses ist wichtig für die Berechnung der Beitragshöhe.

Zahnzusatzversicherung mit Sofort-Schutz: Top 10 Tarife im Vergleich & Test

Viele Menschen denken erst über den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung nach, wenn bereits erste Zahnprobleme absehbar sind oder sogar bereits bestehen. Jetzt noch kurzfristig eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen liegt zwar nahe, ist aber nicht ganz einfach. Zum einen übernehmen private Zahnzusatzversicherung nur die Kosten noch nicht angeratener oder begonnener Behandlungen, zum anderen sehen viele Versicherer eine Wartezeit von 3 bis 8 Monaten vor, bevor der Versicherungsschutz in Kraft tritt. Die letzte Möglichkeit stellt ein Tarif mit Sofort-Schutz dar, der ab dem ersten Tag leistet.

Wo liegen die Grenzen?

Die Leistungssumme ist in den ersten Jahren durch sogenannte Summenbegrenzungen (Zahnstaffel) eingeschränkt.

Welche Leistungen sind ausgeschlossen?

Auch eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit schließt bereits angeratene, geplante oder begonnene Behandlungen vom Versicherungsschutz aus.

Viele der gängigen Tarife sehen direkt nach Abschluss eine Wartezeit von bis zu 8 Monaten vor, in der sie noch keine Leistungen erbringen. Dies dient dem Schutz vor Versicherungsmissbrauch. Eine Zahnzusatzversicherung mit Sofort-Schutz leistet jedoch ohne Wartezeit, direkt ab dem ersten Tag.

Bei Tarifen mit Sofort-Schutz sind auch unerwartet auftretende Zahnschäden innerhalb der ersten 8 Monate versichert. Solche Tarife zeichnen sich folglich besonders durch einen besseren Schutz in den ersten Versicherungsmonaten aus.

Zudem erweisen sich diese Tarife als sinnvoll für Menschen, bei denen eine teure Zahnbehandlung zwar zeitnah abzusehen, aber noch nicht angeraten, ist oder für ältere Versicherte, die im Allgemeinen häufiger unter Zahnproblemen leiden.

Lediglich unfallbedingte Zahnschäden unterliegen auch bei regulären Tarifen meist keiner Wartezeit und die Behandlungskosten werden von Beginn übernommen.

Tabelle 1: Kosten innerhalb der ersten 8 Monate: Regulärer Tarif (Allianz DentalBest) im Vergleich zu einem Tarif mit Sofort-Schutz (Hallesche Giga.Dent):

Tabelle 1: Kosten innerhalb der ersten 8 Monate bei zwei unterschiedlichen Tarifen
Kostenübername in € (Normaler Tarif) Kostenübername in € (Tarif mit Sofort-Schutz)
Zahnersatz (Implantat 3000€) - GKV: 400 € - Zusatzversicherung: 0 € = 2600 € Selbstbeteiligung - GKV: 400 € - Zusatzversicherung: 2300 € = 300 € Selbstbeteiligung
Zahnbehandlung (Wurzelbehandlung 540€) - GKV.: 150 € - Zusatzversicherung: 0 €= 390 € Selbstbeteiligung - GKV: 150 € - Zusatzversicherung: 390 € = 0 € Selbstbeteiligung
Zahnreinigung (Gesamtkosten: 140€) - GKV: 0 € - Zusatzversicherung: 120 € = 20 € Selbstbeteiligung - GKV: 0 € - Zusatzversicherung: 140 € = 0 € Selbstbeteiligung

Ein Tarif mit Sofort-Schutz muss vor allem in der Anfangszeit mit höheren Kosten kalkulieren. Dementsprechend gehen einige dieser Tarife mit höheren monatlichen Beiträgen oder verschärfen Leistungsbegrenzungen in den ersten Jahren einher. Viele Tarife ohne Wartezeit sind aber mittlerweile zu sehr guten Konditionen verfügbar.

Tabelle 2: Leistungen und Kosten eines regulären Tarifs (Allianz DentalBest) und eines Tarifs mit Sofort-Schutz (Hallesche Giga.Dent) am Beispiel eines 30jährigen Versicherten:

Tabelle 2: Leistungen und Tarifmerkmale im Detail
Tarif Allianz DentalBest Hallesche Giga.Dent
Zahnreinigung 100 % (120 € p.a.) 100 % (160€ p.a.)
Zahnbehandlung 100 % 100 %
Zahnersatz 90 % 90-100 %
Kieferorthopädie 90 % (max. 3000 €) 100% (Nur Unfall)
Summenbegrenzung 3600 € in ersten 4 Jahren 5000 € in ersten 5 Jahren
Wartezeit 8 Monate keine Wartezeit
Monatliche Kosten 21,92 € 23,90 €

Alle Tarife mit Sofort-Schutz begrenzen in den ersten 4 bis 5 Jahren nach Versicherungsabschluss ihre Leistungssumme. Diese Summenbegrenzung steigt von Jahr zu Jahr an, bis sie schließlich vollständig wegfällt. Gerade bei Tarifen ohne Wartezeit dienen diese Begrenzungen der Versicherung als Schutz vor unkalkulierbaren Kosten zu Beginn der Versicherungszeit und fallen deswegen unter anderem etwas strenger aus als bei regulären Tarifen (z.B. Ergo Direkt ZAB+ZAE+ZBB+ZBE max. 2000 € in 4 Jahren).

Folgende Aspekte sollten bei der Wahl des passenden Tarifs beachtet werden:

  1. Hoher Erstattungsanteil: Eine gute Zahnzusatzversicherung sollte 80 bis 100% der Zahnarztrechnung erstatten. In diesem Anteil ist bei vielen Versicherungen jedoch bereits der Anteil der gesetzlichen Krankenkasse eingerechnet. Es verbleibt also ein Eigenanteil von ungefähr 0 bis 20%.
  2. Geringe Leistungsbegrenzungen: (vgl. „Wo liegen die Grenzen“) Eine Erstattungssumme von 3000 bis 4000 Euro in den ersten 4 Jahren ist empfehlenswert.
  3. Gute Leistungen für Zahnersatz: Zahnersatz und im speziellen Implantate gehen mit sehr hohen Kosten einher. Dementsprechend sollten sie umfangreich abgedeckt sein und möglichst keinen weiteren Begrenzungen unterliegen (z.B. Anzahl erstattungsfähiger Implantate).
  4. Mitversicherung fehlender Zähne: Einige Zahnzusatzversicherungen ermöglichen die Mitversicherung bereits bestehender Zahnlücken gegen einen höheren Monatsbeitrag. Versicherte profitieren hiervon, wenn Zahnersatz für diese fehlenden Zähne zu einem späteren Zeitpunkt medizinisch notwendig werden sollte.
  5. Gesundheitsfragen: Üblicherweise stellen die Versicherungsanbieter in ihrem Versicherungsantrag sogenannte Gesundheitsfragen, die dazu dienen den Gesundheitszustand des Interessenten im voraus einschätzen zu können. Menschen mit schlechtem Zahnzustand und bestehenden Zahnproblemen müssen eventuell mit höheren Beiträgen rechnen oder werden sogar abgelehnt. Bei einem Tarif ohne Gesundheitsfragen ist ein Abschluss trotz mangelhaftem Zahnzustand möglich.
  6. Zahnprophylaxe: Die beste Möglichkeit eine Zahnersatzbehandlung zu vermeiden besteht in gewissenhafter Zahnvorsorge. Eine gute Zahnzusatzversicherung sollte entsprechend die Kosten der halbjährlich angeratenen professionellen Zahnreinigung zumindest anteilig übernehmen.

Bereits angeratene Zahnbehandlungen werden von den gängigen Zahnzusatzversicherungen nicht mehr übernommen. Der Tarif Zahnersatz-Sofort (ZEZ) der Ergo Direkt stellt eine Ausnahme dar. Zwar deckt er auch die Kosten bereits angeratener oder sogar begonnener Behandlungen ab, allerdings besteht die Leistung lediglich in einer Verdoppelung des Festzuschusses der Krankenkasse, trotz hoher Monatsbeiträge.