Bitte geben Sie das Geburtsdatum der zu versichernden Person ein. Dieses ist wichtig für die Berechnung der Beitragshöhe.

Hallesche Zahnzusatzversicherung Vergleich | Test (07/2018)

Die Hallesche Krankenversicherung a.G. ist ein privates Krankenversicherungsunternehmen, mit Sitz in Stuttgart. Zusammen mit der Alte Leipziger Lebensversicherung a.G., bildet die Hallesche ein Gleichordnungskonzern. Neben den dargestellten Tarifen aus dem Bereich Hallesche Zahnzusatzversicherung, vertreibt die Gesellschaft alle gängigen Sparten der Krankenzusatzversicherung und private Krankenvollversicherungen.

Da es mehrere Tarife gibt, die als Hallesche Zahnzusatzversicherung vertrieben werden, die zudem auch unterschiedliche Leistungsmerkmale besitzen, haben wir Ihnen auf dieser Seite alle Hallesche Zahnzusatzversicherung Tarifvarianten aufgeführt. Neben den prägnantesten Leistungsmerkmalen der einzelnen Tarife und deren Testergebnissen, können Sie selbstverständlich auch eine detaillierte Leistungsbeschreibung lesen. Dazu genügt ein Klick auf den betreffenden Tarif und schon werden Sie zur Tarifdetailseite der betreffenden Zahnzusatzversicherung der Hallesche Krankenversicherung a.G weitergeleitet. Zum Vergleich der Tarife der Hallesche Zahnzusatzversicherung, mit weiteren 200 Zahnzusatzversicherungen, gelangen Sie wenn Sie Ihr Geburtsdatum einstellen und auf „Vergleichen“ klicken.

Alle Tarife der Hallesche Versicherung

Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen

Zusammenfassung der Hallesche Tarifbedingungen

Leistungen:

Aufnahmekriterien:

Beitragssätze:

Kalkulation der Versicherung:

Wartezeiten und Zahnstaffel:

Ausgezeichnete Tarife

Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen

Leistungen der Hallesche Zahnzusatzversicherung

Aktuell werden zwei Hallesche Zahnzusatzversicherungen am Markt angeboten. Die oben dargestellten Tarife plusZ und BISS80 sind dabei nicht unbedingt in das Umfeld der leistungsstärksten Zahnzusatztarife einzuordnen. Während der Tarif plusZ lediglich eine rudimentäre Absicherung bei Zahnersatz absichert, es wird der von der gesetzlichen Krankenversicherung gewährte Festzuschuss verdoppelt, sichert die Zahnzusatzversicherung der Hallesche Krankenversicherung a.G., mit der Tarifbezeichnung BISS80, neben höherwertigen Leistungen für Zahnersatz auch Prophylaxemaßnahmen mit 80 Prozent des Rechnungsbetrages (bis max. 50 Euro pro Jahr) ab. Da keine Hallesche Zahnzusatzversicherung Leistungen für kieferorthopädische Behandlungsmaßnahmen beinhaltet, eignen sich diese Tarife nicht als Absicherung für die ganze Familie. Der Grund ist, dass für Kinder und Jugendliche eine private Ergänzungsversicherung abgeschlossen werden sollte, die adäquate Leistungen in diesem Bereich absichert.

Aufnahmekriterien der Hallesche Zahnzusatzversicherung

Während für die Hallesche Zahnversicherung BISS80 zwei Gesundheitsfragen bei Antragstellung beantwortet werden müssen, wird beim Tarif plusZ auf solch eine Gesundheitsprüfung verzichtet. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass die Hallesche Zahnzusatzversicherung plusZ auch bei laufenden oder aktuell bereits angeratenen Behandlungen abgeschlossen werden kann. Es bedeutet gleichzeitig allerdings nicht, dass diese Behandlungsmaßnahmen durch den Tarif auch abgesichert sind. Neben der Frage, nach aktuellen Behandlungen im Zahnbereich, wird beim Tarif BISS80 noch abgefragt, ob mehr als 6 Zähne überkront oder ersetzt sind, oder ob mehr als 2 Zähne fehlen die noch nicht ersetzt sind. Wir diese Frage mit Ja beantwortet, führt dies in der Regel dazu, dass der Antrag auf diese Hallesche Zahnversicherung abgelehnt wird. Alle Fragen sind zwingend wahrheitsgemäß zu beantworten, da ansonsten eine vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung vorliegt, die zur Leistungsfreiheit des Versicherers im Versicherungsfall führt.

Beitragssätze der Hallesche Zahnzusatzversicherung

Bei beiden Hallesche Zahnzusatzversicherungen, bestimmt das Eintrittsalter zum Versicherungsbeginn wie hoch der zu leistende Beitrag ausfällt. Zudem begründen die abgesicherten Leistungen der beiden Tarife, die unterschiedlichen Beitragshöhen einer Altersgruppe. So gehört der Tarif plusZ zu den günstigsten Zahnzusatzversicherungen in unserem Vergleich, der allerdings gleichzeitig auch nur einen sehr geringen Leistungsumfang absichert. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass je jünger die versicherte Person zu Beginn der Versicherung ist, desto geringer fällt der zu zahlende Beitragssatz aus.

Kalkulation der Versicherung der Hallesche Zahnzusatzversicherung

Bei der Art der Kalkulation, unterscheiden sich beide Tarife entscheidend. Während die Hallesche Zahnzusatzversicherung BISS80 nach Art der Lebensversicherung kalkuliert ist und somit Altersrückstellungen während der Vertragslaufzeit gebildet werden, ist der Tarif plusZ nach Art der Schadenversicherung kalkuliert. Es werden also keine Altersrückstellungen gebildet und es kommt zu altersbedingten Beitragsanpassungen.

Wartezeiten und Zahnstaffel der Hallesche Zahnzusatzversicherung

Auch bei den Wartezeiten unterscheiden sich beide Tarife. Während für die Hallesche Zahnversicherung plusZ keine Wartezeit gilt, beträgt die Wartezeit für Zahnersatz- und Zahnbehandlungsmaßnahmen beim Tarif BISS80 8 Monate. Bei beiden Zahnzusatzversicherungen der Hallesche Krankenversicherung a.G. gilt zudem eine Zahnstaffel in den ersten Jahren der Versicherungslaufzeit. Diese bestimmt die maximalen Erstattungen in der Anfangszeit der Versicherung und ist bei beiden Tarifen unterschiedlich ausgestaltet. Nähere Infos zu den Erstattungshöhen gibt’s auf der entsprechenden Tarifseite.