MAXCARE Zahnzusatzversicherung
Die besten MAXCARE Zahnzusatzversicherungen im Test 2022

    Erst vergleichen und Geld sparen!
    MAXCARE Tarife mit anderen
    Gesellschaften vergleichen


    96% Empfehlungen
    4,7/5 auf Google
    Ausgezeichnete Tarife

    Zur Versicherunggesellschaft
    MAXCARE Zahnzusatzversicherung Tarife Vergleich | Test (12/22)

    MAXCARE ist eine Marke der ProSiebenSat.1 Media SE. Zusammen mit der Versicherungsgesellschaft Deutsche Familienversicherung (DFV) vertreibt ProSiebenSat.1 unter der Marke MAXCARE die Zahnzusatzversicherungen der DFV.

    Die Tarife sind in Preis und Leistung identisch. Auch Service, Abwicklung und Schadensregulierung wird bei den MAXCARE Zahnzusatzversicherungen zu 100 % durch die DFV übernommen.

    Insbesondere der Tarif Maxcare ZahnSchutz Exklusiv 100 überzeugt mit herausragender Leistung und sehr guten Vertragskonditionen (kurze Laufzeit, keine Wartezeit). Der Tarif hat von uns die Note “Sehr gut” (1,0) erhalten, die Bestnote in unserem Vergleich.

    Im Folgenden finden Sie alle MAXCARE Tarife im Detail dargestellt, damit Sie sich einen Überblick über die Detailleistungen in den Bereichen Zahnreinigung (Prophylaxe), Zahnbehandlung, Zahnersatz und Kieferorthopädie machen können.

    Trotz der sehr guten Leistung der MAXCARE Zahnzusatzversicherungen lohnt sich ein Vergleich mit den anderen Tarifen auf unserem Vergleich. Es gibt Tarife anderer Gesellschaften mit vergleichbarer Leistung und zu günstigeren Konditionen.

    • Der leistungsstärkste Tarif: Maxcare Exklusiv ist der Top Tarif von Maxcare. Diese Zahnzusatzversicherung gehört zu den besten in unserem Vergleich.
    • Von Stiftung Warentest ausgezeichnet: Maxcare Exklusiv ist Testsieger mit der Note 0,5 / Sehr gut.
    • Maxcare Exklusiv: 100 % Erstattung für hochwertigen Zahnersatz, Zahnbehandlung und Zahnreinigung.
    • Bei Abschluss über unser Portal 15 € Willkommensgutschein: Schließen Sie die Versicherung über unser Portal ab und erhalten Sie einen 15 € Willkommensgutschein von Amazon, Media Markt, Zalando, uvm.
    • Kostenloses & unverbindliches Maxcare Angebot: Sie erhalten Ihr Preisangebot direkt online, per E-Mail oder auf Wunsch kostenlos per Post.

    Vergleich
    MAXCARE Tarife im Vergleich

    Testberichte
    Wir haben für Sie die besten
    MAXCARE-Tarife ausführlich getestet

    1,1
    Sehr gut

    MAXCARE
    Exklusiv

    29.11.2022, 07:41 | Von: Lars Weiland

    Der Tarif Maxcare Exklusiv ist der am besten bewertete Tarif der Maxcare.

    Leistung: Die Zahnzusatzversicherung Maxcare Exklusiv überzeugt mit sehr guter Leistungserstattung für hochwertigen Zahnersatz (100 %) wie Implantate, Kronen und Brücken. Zahnbehandlungen (100 %) und Zahnreinigung (100 %, max. 200 € im Jahr) sind bei diesem Tarif ebenfalls mit sehr gut bewertet und bieten einen ausgezeichneten Kostenschutz. Alle Tarifleistungen und deren Bewertung finden Sie folgend in der Bewertungsübersicht.


    Sehr gut (0.5)
    1,4
    Sehr gut

    MAXCARE
    Premium

    29.11.2022, 07:41 | Von: Lars Weiland

    Der Tarif Premium ist einer der besten Tarife der Maxcare.

    Im Vergleich mit den Tarifen weiterer 60 Gesellschaften gehört der Tarif Premium zu den allerbesten Tarifen. In unserem Vergleich finden Sie nur sehr wenige gleichwertige Tarife.

    Leistung: Der Tarif Maxcare Premium bietet eine Kostenerstattung von 90 % (sehr gut) für Zahnersatz und 90 % (sehr gut) für Zahnbehandlung. Die Zahnreinigung wird zu 100 % (max. 90 € im Jahr) (gut) erstattet. Alle Details zu den Leistungen des Tarifs finden Sie folgend in der tabellarischen Tarifbewertung!


    Sehr gut (1)

    Unsere besten Tarife
    Alle weiteren MAXCARE Tarife

    Wissensdatenbank
    Häufige Fragen zu den
    MAXCARE Tarifen

    Was leisten die Maxcare Zahnzusatzversicherung-Tarife?

    • MAXCARE Zahnzusatzversicherung Tarife reichen von Basis- bis absoluten Premiumschutz
    • Leistungsniveau reicht von 30 bis 100 Prozent Kostenübernahme
    • Toptarif Exklusiv ist Stiftung Warentest Testsieger (06/2022)
    • Es sind alle Leistungssegmente durch die verschiedenen Tarife abgesichert

    Bei den Tarifen, die als MAXCARE Zahnzusatzversicherung vertrieben werden, zeigt der Vergleich auf, dass für fast jede Form von Vorsorgeinteresse ein passender Tarif angeboten wird. Egal ob Basisabsicherung oder absoluter Top-Schutz. Mit einem Leistungsniveau von 30 bis 100 Prozent kann fast jeder Bedarf gedeckt werden. Alle Tarife sichern mit dem Erstattungsniveau alle Leistungssegmente (Kieferorthopädie, Zahnersatz, Zahnbehandlung und Zahnersatz) ab.

    Das heißt einzig Interessierte, die lediglich einen Teilbereich abgesichert haben möchten (bspw. lediglich Zahnersatz), werden nicht im Produktportfolio fündig. Ansonsten kann allen Tarifen ein vollumfänglicher Schutz attestiert werden. So finden sich keine von uns untersuchten Leistungspunkte in den 4 Leistungssegmenten, die nicht abgesichert sind.


    Was sind die Aufnahmekriterien der Maxcare Tarife?

    • Es gibt keine Altersbeschränkung bei der Versicherbarkeit
    • Voraussetzung ist die Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenversicherung (GKV)
    • Auch bei laufenden Behandlungen kann die Versicherung beantragt werden (sie sind jedoch nicht mitversichert)
    • Auch bei vielen fehlenden Zähnen kann die Versicherung beantragt werden (sie sind jedoch nicht mitversichert)

    Bei den Aufnahmekriterien dieser Zahnzusatzversicherung Tarife, gibt es keine Einschränkungen. Weder beim Alter der Versicherten (kein Höchstaufnahmealter), noch bei laufenden oder angeratenen Behandlungen, schließt die Deutsche Familienversicherung AG, der Produktgeber für die MAXCARE Zahnversicherung, Vorsorgeinteressierte aus.

    Bei laufenden oder angeratenen Behandlungen, ist jedoch zu beachten, dass diese nicht versichert sind und somit keine Leistungspflicht besteht. Auch die Anzahl an fehlenden Zähnen spielt bei der Antragstellung keine Rolle. So können auch Interessenten mit mehreren fehlenden Zähnen eine Zahnversicherung beantragen. Einzige Voraussetzung ist die Mitgliedschaft in einer deutschen gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) , eine deutsche Postadresse sowie ein deutsches Bankkonto von dem die Beiträge abgebucht werden können.


    Wie sind die Beitragssätze der Maxcare Zahnzusatzversicherungen?

    • Beitragshöhe hängt stark vom Absicherungsniveau ab (je höher desto höher ist der Beitrag)
    • Alter bestimmt maßgeblich die Beitragshöhe (ältere Versicherte entrichten höhere Beiträge)
    • Der günstigste Beitrag ist bei der MAXCARE Zahnzusatzversicherung Basis, mit 6 Euro Monatsbeitrag in der Altersklasse 21-30 Jährige
    • Der höchste Beitrag ist bei der MAXCARE Zahnzusatzversicherung Exklusiv, mit 64,50 Euro Monatsbeitrag in der Altersklasse 61-70 Jährige
    • Die Beiträge können monatlich, viertel-, halbjährlich oder jährlich gezahlt werden
    • Beiträge werden mittels eines SEPA-Lastschriftmandates eingezogen

    Die Beiträge der verschiedenen Tarife unterscheiden sich zum Teil erheblich in der Beitragshöhe. Grund hierfür sind die verschiedenen Absicherungsniveaus und die damit verbundenen Risiken für das Versicherungsunternehmen DFV AG, dass als Produktgeber hinter dem Vertriebsprodukt MAXCARE Zahnzusatzversicherung steht.

    Ein weiterer Einflussfaktor für den Beitrag, ist das alter der zu versichernden Person. Grob kann hier gesagt werden, je älter die zu versichernde Person ist, desto höher ist der zu zahlende Beitragssatz. Das Geschlecht hingegen, hat seit dem Jahr 2013 keinen Einfluss mehr auf die höhe des Beitragssatzes. Seitdem gilt nämlich die sogenannte Unisex-Kalkulation, die keinen Unterschied mehr zwischen dem männlichen und weiblichen Geschlecht vornimmt.

    Alle Beiträge können sowohl monatlich, als auch gesammelt in einer viertel-, halb- oder jährlichen Zahlung geleistet werden. Ein Skonto ist dafür allerdings nicht vorgesehen. Bei Antragstellung wird für die Abbuchung der Beiträge ein sogenanntes SEPA-Lastschriftmandat erteilt. Dieses ermächtigt die DFV AG die fälligen Beiträge für die Zahnversicherung abzubuchen.


    Wie sind die Tarife von Maxcare kalkuliert?

    • Alle Tarife sind nach Art der Schadenversicherung kalkuliert
    • Es sind sogenannte Altersgruppentarife
    • Es werden keine Altersrückstellungen gebildet, wodurch es beim Verlassen einer Altersgruppe zu einer Erhöhung/Verringerung des Beitragssatzes kommt
    • Im Schnitt verlassen versicherte ihre Altersgruppe in die nächsthöhere aller 10 Jahre

    Alle Tarife die als MAXCARE Zahnversicherung vertrieben werden, sind nach Art der Schadenversicherung kalkuliert. Damit reihen sie sich in die Vielzahl der aktuell am Markt angebotenen Zahnzusatzversicherungen ein. Vorteil solcher Tarife ist der anfänglich niedrigere Beitrag, im Vergleich zu gleichartigen Tarifen die nach Art der Lebensversicherung kalkuliert sind und somit Altersrückstellungen bilden.

    Es handelt sich bei diesen DFV AG Tarifen um sogenannte Altersgruppentarife, mit den Altersgruppen 0-20 Jahre, 21-30 Jahre, 31-40 Jahre, 41-45 Jahre, 46-50 Jahre, 51-55 Jahre, 56-60 Jahre, 61-70 Jahre, 71-80 Jahre und 81-100 Jahre. Dabei erhöht oder verringert (ab 71 Jahre) sich der Beitrag für Versicherte, wenn sie eine Altersgruppe verlassen.


    Sehen die Maxcare Tarife Wartezeiten und Summenbegrenzungen vor?

    • Es gelten keine Wartezeiten für alle Leistungsbereiche
    • Für Kieferorthopädie (Kinder), Zahnersatz, Zahnbehandlung und Prophylaxe gilt damit Versicherungsschutz direkt nach Versicherungsbeginn
    • Alle MAXCARE Zahnzusatzversicherung haben eine Zahnstaffel (maximaler Erstattungsbetrag in den ersten 4 Jahren)
    • Tarif Exklusiv max. 5000 Euro in den ersten 4 Versicherungsjahren
    • Tarif Premium, Komfort und Basis jeweils max. 3000 Euro in den ersten 4 Versicherungsjahren

    Bei allen Tarifen gilt für alle vier Leistungsbereiche (Zahnreinigung/Prophylaxe, Zahnbehandlung, Zahnersatz und Kieferorthopädie) ab Versicherungsbeginn der volle Versicherungsschutz im tariflichen Umfang. Sprich, es gelten keine Wartezeiten. Lediglich die maximale Erstattungsleistung, wird summenmäßig durch einen maximalen Erstattungsbetrag in den ersten 4 Versicherungsjahren begrenzt.

    Bei der MAXCARE Zahnzusatzversicherung Exklusiv, können Versicherte in den ersten 4 Versicherungsjahren maximal 5000 Euro an Leistungen erhalten (sog. Zahnstaffel). Ab dem fünften Jahr, gilt keine Begrenzung mehr und die Versicherung leistet zu 100 Prozent für alle anfallenden Kosten. Bei den anderen 3 Tarifen (Basis, Komfort und Premium), gilt ein maximaler Erstattungsbetrag von 3000 Euro innerhalb der ersten 4 Versicherungsjahre.


    Was leistet die MAXCARE Zahnzusatzversicherung?

    • Maxcare Zahnzusatzversicherung Tarife reichen von Basis- bis absoluten Premiumschutz
    • Leistungsniveau reicht von 30 bis 100 Prozent Kostenübernahme und es sind alle Leistungssegmente durch die verschiedenen Tarife abgesichert
    • Toptarif Exklusiv ist Stiftung Warentest Testsieger (06/2022)

    Bei den Tarifen, die als Maxcare Zahnzusatzversicherung vertrieben werden, zeigt der Vergleich auf, dass für fast jede Form von Vorsorgeinteresse ein passender Tarif angeboten wird. Egal ob Basisabsicherung oder absoluter Top-Schutz. Mit einem Leistungsniveau von 30 bis 100 Prozent kann fast jeder Bedarf gedeckt werden.

    Alle Tarife sichern mit dem Erstattungsniveau alle Leistungssegmente (Kieferorthopädie, Zahnersatz, Zahnbehandlung und Zahnersatz) ab. Das heißt einzig Interessierte, die lediglich einen Teilbereich abgesichert haben möchten (bspw. lediglich Zahnersatz), werden nicht im Produktportfolio fündig.

    Ansonsten kann allen Tarifen ein vollumfänglicher Schutz attestiert werden. So finden sich keine von uns untersuchten Leistungspunkte in den 4 Leistungssegmenten, die nicht abgesichert sind.


    Was sind die Aufnahmekriterien der MAXCARE Zahnzusatzversicherung?

    • Es gibt keine Altersbeschränkung bei der Versicherbarkeit
    • Voraussetzung ist die Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenversicherung (GKV)
    • Auch bei laufenden Behandlungen und vielen fehlenden Zähnen kann die Versicherung beantragt werden (sie sind jedoch nicht mitversichert)

    Bei den Aufnahmekriterien dieser Zahnzusatzversicherung Tarife, gibt es keine Einschränkungen. Weder beim Alter der Versicherten (kein Höchstaufnahmealter), noch bei laufenden oder angeratenen Behandlungen, schließt die Deutsche Familienversicherung AG, der Produktgeber für die Maxcare Zahnversicherung, Vorsorgeinteressierte aus.

    Bei laufenden oder angeratenen Behandlungen, ist jedoch zu beachten, dass diese nicht versichert sind und somit keine Leistungspflicht besteht. Auch die Anzahl an fehlenden Zähnen spielt bei der Antragstellung keine Rolle. So können auch Interessenten mit mehreren fehlenden Zähnen eine Zahnversicherung beantragen. Einzige Voraussetzung ist die Mitgliedschaft in einer deutschen gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), eine deutsche Postadresse sowie ein deutsches Bankkonto von dem die Beiträge abgebucht werden können.


    Wie sind die Beitragssätze der MAXCARE Zahnzusatzversicherung?

    • Beitragshöhe hängt stark vom Absicherungsniveau ab (je mehr Leistung abgesichert ist desto höher ist der Beitrag)
    • Alter bestimmt maßgeblich die Beitragshöhe (ältere Versicherte entrichten höhere Beiträge)
    • Der günstigste Beitrag ist bei der Maxcare Zahnzusatzversicherung Basis, mit 6 Euro Monatsbeitrag in der Altersklasse 21-30 Jährige
    • Der höchste Beitrag ist bei der Maxcare Zahnzusatzversicherung Exklusiv, mit 64,50 Euro Monatsbeitrag in der Altersklasse 61-70 Jährige
    • Die Beiträge können monatlich, viertel-, halbjährlich oder jährlich gezahlt werden
    • Beiträge werden mittels eines SEPA-Lastschriftmandates eingezogen

    Die Beiträge der verschiedenen Tarife unterscheiden sich zum Teil erheblich in der Beitragshöhe. Grund hierfür sind die verschiedenen Absicherungsniveaus und die damit verbundenen Risiken für das Versicherungsunternehmen DFV AG, dass als Produktgeber hinter dem Vertriebsprodukt Maxcare Zahnzusatzversicherung steht.

    Ein weiterer Einflussfaktor für den Beitrag, ist das alter der zu versichernden Person. Grob kann hier gesagt werden, je älter die zu versichernde Person ist, desto höher ist der zu zahlende Beitragssatz.

    Das Geschlecht hingegen, hat seit dem Jahr 2013 keinen Einfluss mehr auf die höhe des Beitragssatzes. Seitdem gilt nämlich die sogenannte Unisex-Kalkulation, die keinen Unterschied mehr zwischen dem männlichen und weiblichen Geschlecht vornimmt. Alle Beiträge können sowohl monatlich, als auch gesammelt in einer viertel-, halb- oder jährlichen Zahlung geleistet werden. Ein Skonto ist dafür allerdings nicht vorgesehen.

    Bei Antragstellung wird für die Abbuchung der Beiträge ein sogenanntes SEPA-Lastschriftmandat erteilt. Dieses ermächtigt die DFV AG die fälligen Beiträge für die Zahnversicherung abzubuchen.


    Wie sind die Tarife von MAXCARE kalkuliert?

    • Alle Tarife sind nach Art der Schadenversicherung kalkuliert - es sind sogenannte Altersgruppentarife
    • Es werden keine Altersrückstellungen gebildet, wodurch es beim Verlassen einer Altersgruppe zu einer Erhöhung/Verringerung des Beitragssatzes kommt
    • Im Schnitt verlassen versicherte ihre Altersgruppe in die nächsthöhere aller 10 Jahre

    Alle Tarife die als Maxcare Zahnversicherung vertrieben werden, sind nach Art der Schadenversicherung kalkuliert. Damit reihen sie sich in die Vielzahl der aktuell am Markt angebotenen Zahnzusatzversicherungen ein.

    Vorteil solcher Tarife ist der anfänglich niedrigere Beitrag, im Vergleich zu gleichartigen Tarifen die nach Art der Lebensversicherung kalkuliert sind und somit Altersrückstellungen bilden.

    Es handelt sich bei diesen DFV AG Tarifen um sogenannte Altersgruppentarife, mit den Altersgruppen 0-20 Jahre, 21-30 Jahre, 31-40 Jahre, 41-45 Jahre, 46-50 Jahre, 51-55 Jahre, 56-60 Jahre, 61-70 Jahre, 71-80 Jahre und 81-100 Jahre. Dabei erhöht oder verringert (ab 71 Jahre) sich der Beitrag für Versicherte, wenn sie eine Altersgruppe verlassen.


    Sehen die MAXCARE Tarife Wartezeiten und eine Zahnstaffel vor?

    • Es gelten keine Wartezeiten für alle Leistungsbereiche
    • Für Kieferorthopädie (Kinder), Zahnersatz, Zahnbehandlung und Prophylaxe gilt damit Versicherungsschutz direkt nach Versicherungsbeginn
    • Alle Maxcare Zahnzusatzversicherung haben eine Zahnstaffel (maximaler Erstattungsbetrag in den ersten 4 Jahren)
    • Tarif Exklusiv max. 5000 Euro in den ersten 4 Versicherungsjahren

    Bei allen Tarifen gilt für alle vier Leistungsbereiche (Zahnreinigung/Prophylaxe, Zahnbehandlung, Zahnersatz und Kieferorthopädie) ab Versicherungsbeginn der volle Versicherungsschutz im tariflichen Umfang. Sprich, es gelten keine Wartezeiten. Lediglich die maximale Erstattungsleistung, wird summenmäßig durch einen maximalen Erstattungsbetrag in den ersten 4 Versicherungsjahren begrenzt.

    Bei der Maxcare Zahnzusatzversicherung Exklusiv, können Versicherte in den ersten 4 Versicherungsjahren maximal 5000 Euro an Leistungen erhalten (sog. Zahnstaffel). Ab dem fünften Jahr, gilt keine Begrenzung mehr und die Versicherung leistet zu 100 Prozent für alle anfallenden Kosten.

    Bei den anderen 3 Tarifen (Basis, Komfort und Premium), gilt ein maximaler Erstattungsbetrag von 3000 Euro innerhalb der ersten 4 Versicherungsjahre.

    MAXCARE Service
    MAXCARE Rechnungen einreichen und Kontaktdaten

    • Kontaktformular
    Webformular anzeigen
    • E-Mail
    service@deutsche-familienversicherung.de
    • Telefon
    069 9586967
    • Fax
    069 9586958
    • Homepage
    zur Website
    • Apps
    Android App downloaden

    IOS App downloaden
    • Adresse
    DFV Deutsche Familienversicherung AG; Leistungsabteilung KV; Reuterweg 47; 60323 Frankfurt am Main

    Kontakt
    Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe beim einreichen Ihrer Rechnung?

    Weitere Anbieter
    Weitere Anbieter für
    Zahnzusatzversicherungen