Zahnzusatzversicherungen Vergleich

DKV Zahnzusatzversicherung
Die besten DKV Zahnzusatzversicherungen im Test 2024

    Erst vergleichen und Geld sparen!
    DKV Tarife mit anderen
    Gesellschaften vergleichen


    96% Empfehlungen96% Empfehlungen
    4,9 / 5 auf Google4,9 / 5 auf Google
    “Bei Frau C. fühlt man sich sehr gut und top beraten.”Simone H.

    Zur Versicherunggesellschaft
    DKV Zahnzusatzversicherung Tarife Vergleich | Test (02/24)

    Die DKV Deutsche Krankenversicherung AG gehört zur Versicherungsgruppe der ERGO. Innerhalb dieser Gruppierung ist die DKV auf Kranken- und Krankenzusatzversicherungen spezialisiert und bietet dementsprechend hervorragende Zahnzusatzversicherung-Tarife an.

    Unser Portal ist auf den Vergleich von Zahnzusatzversicherungen spezialisiert. Daher testen und bewerten wir ausschließlich die bei der DKV Versicherung verfügbaren Zahnzusatzversicherung-Tarife. Diese vergleichen wir hinsichtlich ihres Preis-Leistungsverhältnisses mit den Tarifen von 60 anderen Versicherungsgesellschaften.

    Die DKV Deutsche Krankenversicherung AG bietet sehr viele unterschiedliche Zahnzusatzversicherung Tarife an. Durch die breiten Kombinationsmöglichkeiten ermöglicht die DKV ihren Versicherten, den Versicherungsschutz ganz auf den individuellen Bedarf zuzuschneiden.

    Der Tarif KDTP100+KDBE der DKV ist leistungsstark und bietet die beste Leistung unter den 15 Tarifen der DKV. Der Tarif erreicht aufgrund seiner hohen Leistung die Note “Sehr gut” (1,4). Es gibt nicht allzu viele Tarife in unserem Vergleich, die bessere Leistung erbringen.

    Der Test von Stiftung Warentest/Finanztest benotete die Tarife sowohl einzeln als auch in deren Kombination. Der Tarif DKV KDTP100+KDBE wird von Stiftung Warentest ebenfalls fast mit der Bestnote “Sehr gut” (0,7) bewertet.

    Zu den genauen Bewertungen, den enthaltenen Leistungen und weiteren Details zu den einzelnen Tarifvarianten klicken Sie einfach unter dem jeweiligen Namen auf den Button “Details anzeigen”.

    Je nach Kombination der Tarifbausteine enthalten die Zahnzusatzversicherung Tarife der DKV Leistungsbeschränkungen. Im Folgenden finden Sie alle Details zu den DKV Zahnzusatzversicherung-Tarifen und können die Tarife mit den Tarifen weiterer Gesellschaften vergleichen.

    • Der leistungsstärkste Tarif: DKV KDTP100+KDBE ist der Spitzentarif der DKV.
    • Von Stiftung Warentest ausgezeichnete Tarife: KDTP100+KDBE (Note 0,7 / Sehr gut), KDTK85+KDBE (Note 1,5 / Sehr gut).
    • DKV KDTP100+KDBE: Sie erhalten 100 % der Kosten für Zahnersatz, Zahnbehandlung und Zahnreinigung (max. 150 € im Jahr) zurück.
    • 15 € Gutschein: Gutschein von Amazon, Media Markt, Zalando, uvm. - wenn Sie eine Zahnzusatzversicherung über unser Portal abschließen.
    • Unsere Experten beraten Sie kostenlos: Um den individuell besten Tarif zu finden gibt es einiges zu beachten. Gerne können Sie alle offenen Fragen kostenlos per E-Mail oder Telefon mit unseren Experten klären.
    • DKV Angebot kostenlos und unverbindlich: Sie erhalten Ihr Preisangebot direkt online, per E-Mail oder auf Wunsch kostenlos per Post.

    Vergleich
    DKV Tarife im Vergleich

    Testberichte
    Wir haben für Sie die besten
    DKV-Tarife ausführlich getestet

    Erfahrungsberichte
    So bewerten Kunden Ihre Erfahrungen mit
    DKV

    Erfahrungen mit DKV
    DKV erreicht Gesamtnote “sehr gut” auf zwei Bewertungsportalen

    Die Bewertungen der DKV sind sowohl auf eKomi als auch auf WhoFinance sehr positiv. Kunden beschreiben ihre Erfahrungen als “sehr vielversprechend” und “erfüllt meine Ansprüche”.

    Während es auf eKomi über 23.000 Bewertungen (positiver Anteil: 93 Prozent) gibt, sind es bei WhoFinance aktuell nur 4. Auf beiden Portalen erhält die DKV jedoch im Schnitt sehr gute Bewertungen.

    Über die zwei Bewertungsportale mit 5 von 5 Sternen und 4,7 Punkten erzielt die DKV die Gesamtnote “sehr gut”.

    Google
    Playstore

    Apps zum Rechnungen einreichen und Kontakt
    Die DKV verfügt über zwei Apps zum Einreichen von Rechnungen, die im Schnitt gut bewertet sind.

    Bei der DKV gibt es für die Betriebssysteme iOS und Android jeweils eine Rechnungs-App. Diese sind mit Aussagen wie „erstmalige Nutzung und zufrieden“ oder „gut und übersichtlich“ in den App Stores zu großem Teil positiv bewertet.

    Darüber hinaus bemühen sich die Entwickler, regelmäßig auf Feedback und Fehler einzugehen. Unsere Bewertung der DKV Apps zur Rechnungs-Übermittlung beläuft sich daher ebenfalls auf die Note gut.

    Bei der DKV können Sie Rechnungen außerdem per Post oder E-Mail einreichen.

    Unsere besten Tarife
    Alle weiteren DKV Tarife

    Wissensdatenbank
    Häufige Fragen zu den
    DKV Tarifen

    Was leisten die DKV Zahnzusatzversicherung-Tarife?

    • 3 Basistarife für Zahnersatz, 3 Basistarife für Zahnbehandlung
    • 15 unterschiedliche Kombinationsmöglichkeiten der Tarife
    • 2 Tarifkombinationen mit Note sehr gut von Stiftung Warentest / Finanztest
    • 1 Tarif mit speziellen Leistungen für Schmerztherapie
    • 1 Tarif mit Leistungen für Bleaching

    Die DKV Deutsche Krankenversicherung AG unterteilt ihr Angebot in zwei Kategorien und drei Basistarife. Die Kategorien sind Zahnersatz und Zahnbehandlung. Die Basistarife heißen Premium, Komfort und Basis, diese Bezeichnungen sind innerhalb der zwei Kategorien identisch. Je nach Auswahl des Tarifs sind dem Vertrag spezifische Tarifbestimmungen hinterlegt, deren Namen auch Aufschluss über die enthaltenen Leistungen für Zahnersatz bzw. -Behandlung gibt. Die Tarifbezeichnungen lauten wie folgt:

    • KDT70 (Basis, Zahnersatz)
    • KDTK85 (Komfort, Zahnersatz)
    • KDTP100 (Premium, Zahnersatz)
    • KDBS (Basis, Zahnbehandlung)
    • KDBE (Komfort, Zahnbehandlung)
    • KDBP (Premium, Zahnbehandlung)

    DKV KDTP100 + KDBE

    Der Tarifbaustein KDTP100 ist der DKV-Premium-Baustein für den Bereich Zahnersatz, während der Baustein KDBE ihn um Zahnbehandlung ergänzt.

    Um Ihren Eigenanteil höchstmöglich zu reduzieren, empfiehlt sich diese Tarifvariante KDTP100+KDBE - der Tarif KDTP100 erstattet 100 % für Zahnersatz. Erbringt die GKV keine Vorleistung, ist die Erstattung auf 70 % begrenzt. Darunter fallen Kronen, Brücken, Implantate, Inlays, hochwertige Füllungen wie Kunststofffüllungen und Verblendungen. Eine Erstattung für Verblendungen erfolgt bis zum 8. Zahn. Zusätzlich ist hier eine Leistung für Schmerztherapie enthalten, die Ihren Eigenanteil bei der GKV um 70 % reduziert. Dazu zählen Narkosen, Akupunktur sowie Hypnose, wobei diese Maßnahmen nicht zwingend medizinisch notwendig sein müssen. Diese Sonderleistung ist jedoch auf einen Betrag von 300 Euro pro Kalenderjahr begrenzt.

    Über den Tarif KDBE erhalten Sie Leistungen im Bereich der Zahnbehandlung. Auch die Prophylaxe, also Zahnreinigung, zählt dazu. Für professionelle Zahnreinigung werden hier 2 Behandlungen mit jeweils 75 Euro pro Jahr erstattet. Zur Zahnbehandlung gehören genauso parodontologische Behandlungen sowie Wurzelbehandlung. Für beides gibt es über den Tarif KDBE eine 100 %ige Erstattung ohne Eigenanteil, allerdings nur, wenn die GKV nicht leistet.

    Der Baustein KDBE enthält außerdem eine Leistung für Kieferorthopädie. Diese gilt jedoch ausschließlich für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre und ist auf 1.500 Euro pro Versicherungsfall begrenzt.

    Diese Zahnzusatzversicherung Kombination aus KDTP100 + KDBE überzeugt durch hohe Erstattungssätze sowohl für Zahnersatz als auch Zahnbehandlung. Darüber hinaus ist er für Kinder aufgrund der enthaltenen Leistungen für Kieferorthopädie empfehlenswert. Die Benotung durch unsere Experten erfolgte mit 2,2 (gut). Bei Stiftung Warentest/Finanztest erzielte dieser Zahnzusatzversicherung Tarif sogar die Bestnote 0,6 (sehr gut).

    Die Meinungen gehen recht weit auseinander, da diese Zahnzusatzversicherung der DKV im Preisvergleich auf unserem Portal deutlich weniger punktet.

    Für einen 35-jährigen Erwachsenen kostet der Tarif 34,65 Euro im Monat und landet mit seinem Leistungsniveau preislich nur auf dem 44. von 49 anderer vergleichbarer Tarife. Bei einem versicherten Kind von 15 Jahren und einem Monatsbeitrag von 25,95 Euro verhält es sich ähnlich, im Preis-Leistungsvergleich bezieht KDTP100 + KDBE nur den 41. von 47 Rängen.

    Highlights von KDTP100 + KDBE:

    • 100 % Erstattung ohne Eigenanteil für Zahnersatz (Kronen, Füllungen, Inlays, Implantate), bei fehlender GKV-Leistung 70 %
    • 100 % Erstattung für Zahnbehandlung (Parodontose- sowie Wurzelbehandlung), falls GKV nicht leistet
    • Kieferorthopädie für Kinder bis 1.500 Euro je Versicherungsfall
    • 2x 75 Euro jährlich für professionelle Zahnreinigung
    • Besondere Leistung für Schmerztherapie 70 %, bis 300 Euro pro Jahr
    • Stiftung Warentest Sehr gut (0,6)
    • 8 Monate Wartezeit

    DKV KDTK85 + KDBE

    Hierbei handelt es sich um die Komfort-Tarifvariante für Zahnzusatzversicherung der DKV. Die Leistungen der DKV reduzieren Ihren Eigenanteil bei diesem Tarif um 85 % für Zahnersatz (Brücken, Kronen, Kunststofffüllungen, Inlays, Implantate). Im Falle einer fehlenden Vorleistung durch die GKV sinkt der Erstattungssatz der DKV auf 50 %. Die Erstattung für Verblendungen erfolgt maximal bis zum 6. Zahn.

    Der Baustein KDBE enthält dieselben Leistungen wie bei der erstgenannten Zahnzusatzversicherung: Das bedeutet eine 100 %-ige Erstattung für Zahnbehandlung (Parodontose- sowie Wurzelbehandlung), sofern die GKV keine Leistung erbringt.

    Der Bereich Kieferorthopädie ist ebenso enthalten, greift allerdings erneut nur für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre und ist auf 1.500 je Versicherungsfall begrenzt.

    Maßnahmen für Prophylaxe wie Zahnreinigung werden 2x jährlich mit jeweils 75 Euro von der DKV erstattet.

    Im Vergleich zum Premium-Tarif KDTP100 ist diese Variante deutlich günstiger und enthält dennoch zufriedenstellende Leistungen. Unsere Bewertung erfolgte daher mit der Note 2,3. Bei Stiftung Warentest/Finanztest erzielte die Kombination KDTK85 + KDBE erneut eine sehr gute Note mit 1,3.

    Die Monatsbeiträge für den Zahnzusatzversicherung-Tarif KDTK85 + KDBE kosten 23,68 Euro für einen 35-jährigen Erwachsenen und 16,05 Euro für ein 15-jähriges Kind. Damit punktet die DKV besonders preislich: setzen wir über 60 Zahnzusatzversicherung Tarife von demselben Leistungsniveau in den Preisvergleich, erreicht die DKV den 17. Platz (Erwachsene) bzw. 29. Platz.

    Highlights des Tarifs:

    • 85 % Erstattung für Zahnersatz (Brücken, Kronen, Inlays, Implantate, Kunststofffüllungen)
    • 100 % Erstattung für Zahnbehandlung (Parodontose- sowie Wurzelbehandlung), falls GKV nicht leistet
    • Kieferorthopädie (nur für Kinder bis 18 Jahre), max. 1.500 Euro je Versicherungsfall
    • 2x 75 Euro jährlich für professionelle Zahnreinigung
    • Note sehr (1,3) gut bei Stiftung Warentest
    • 8 Monate Wartezeit

    DKV KDT70 + KDBS

    Dieser Zahnzusatzversicherung Tarif der DKV ist die Kombination der Bausteine KDT70 (Basis Zahnersatz) und KDBS (Basis Zahnbehandlung).

    Für Zahnersatz wie Implantate, Kronen, Brücken und Inlays reduziert die DKV Ihren Eigenanteil um 70 %. Für hochwertige Füllungen wie Kunststofffüllungen besteht sogar ein etwas höherer Erstattungssatz von 75 %. Ohne Vorleistung der GKV reduziert sich der DKV Erstattungsanteil auf 35 %. Eine Leistung für Verblendungen erfolgt bis maximal zum 6. Zahn.

    Die Leistung für Zahnbehandlung (Parodontose- sowie Wurzelbehandlung) ist in dieser DKV Zahnzusatzversicherung gegenüber den vorherigen Tarifvarianten niedriger. Sofern die GKV nicht leistet (dies ist Voraussetzung), erfolgt eine Erstattung von maximal 75 %.

    Bei dieser DKV Zahnzusatzversicherung Variante gibt es außerdem keine Leistungen für Kieferorthopädie. Leistungen für Zahnreinigung sind zwar enthalten, jedoch auf eine Behandlung pro Jahr und 70 Euro begrenzt.

    Stiftung Warentest erachtete diese DKV Zahnzusatzversicherung in der Ausgabe 06/2023 immer noch für gut (Note 2,1), unsere Experten kamen im Test zu einem befriedigenden Ergebnis (Note 2,7). Die DKV liegt mit dieser Zahnzusatzversicherung vor allem preislich gut im Test: mit Monatsbeiträgen von 10,41 Euro (15-jährige versicherte Person) bzw. 14,61 Euro (35-jährige versicherte Person) erzielt sie bei fast 100 Zahnzusatzversicherung Tarifen von vergleichbarem Leistungsniveau eine hohe Platzierung von 19 und 6.

    Highlights des Tarifs:

    • 70 % Erstattung für Zahnersatz, 75 % für Kunststofffüllungen
    • 75 % Erstattung für Zahnbehandlung (Parodontose- sowie Wurzelbehandlung), falls GKV nicht leistet
    • 1x 70 Euro jährlich für professionelle Zahnreinigung
    • 6 Monate Wartezeit

    DKV KDBP

    Hierbei handelt es sich um den Premium Tarif, der allein für Zahnbehandlung leistet. Sofern Sie diesen einzeln abschließen, sind keine Leistungen für Zahnersatz (Kunststofffüllungen, Implantate, Inlays etc.) enthalten. Unter Zahnbehandlung fallen bei der DKV sowohl parodontologische Leistungen und Wurzelbehandlung als auch Prophylaxe, also die professionelle Zahnreinigung.

    Die DKV Zahnzusatzversicherung KDBP reduziert Ihren Eigenanteil hier um 100 %, sofern die GKV keine Vorleistung erbringt. Professionelle Zahnreinigung ist mit 300 Euro pro Jahr erstattungsfähig, die Anzahl der Prophylaxe Maßnahmen ist derweil nicht begrenzt.

    Der DKV Zahnzusatzversicherung KDBP Baustein zeichnet sich besonders durch den Bereich Kieferorthopädie aus. Es ist der einzige DKV Zahnzusatzversicherung Tarif, der Kieferorthopädie sowohl für Erwachsene als auch Kinder bis 18 Jahre beinhaltet. Leistungen für Erwachsene werden jedoch nur bei Behandlungen infolge eines Unfalls erbracht. Für Kinder ist die Erstattung auf 3.000 Euro je Versicherungsfall begrenzt.

    Einmalig bei diesem Zahnzusatzversicherung-Tarif ist außerdem eine Sonderleistung für Bleaching (Zahnaufhellung). Hier leistet die GKV bis zu 300 Euro alle 2 Jahre.


    Was sind die Aufnahmekriterien der DKV Tarife?

    • Bei Antragstellung müssen 2 Gesundheitsfragen beantwortet werden
    • Zum Zeitpunkt der Antragstellung bereits begonnene, notwendige oder beabsichtigte Behandlungen sind nicht versichert und führen zu einer Ablehnung des Antrags
    • Bis zu 3 fehlende Zähne bei Antragstellung sind mitversichert, führen aber zu einem Beitragszuschlag

    Bei Beantragung eines Zahnzusatzversicherung Tarifs der DKV Deutsche Krankenversicherung AG muss die zu versichernde Person zwei Gesundheitsfragen beantworten. Die zwei im Anschluss beschriebenen Fragen entscheiden darüber, ob der Abschluss der Zahnzusatzversicherung - generell bzw. für den ausgewählten Tarif - möglich ist. Unter Umständen kommt es zu einer Erhöhung der Beiträge. Details hierzu sehen Sie im nachfolgenden Kapitel.

    Darauf sollten Sie bei Beantwortung der DKV Gesundheitsfragen achten

    1. Findet zurzeit eine zahnärztliche oder kieferorthopädische Behandlung statt? Ist eine solche beabsichtigt oder angeraten?

    Zu zahnärztlichen bzw. kieferorthopädischen Behandlungen zählen Parodontose- sowie Wurzelbehandlung, die Anfertigung oder Erneuerung von Zahnersatz oder die Begradigung von Zahn- und Kieferfehlstellungen. Findet eine solche derzeit statt oder ist bereits geplant, beantworten Sie diese Frage mit “Ja”. Andernfalls lautet die Antwort “Nein”.

    2. Fehlen Zähne, die nicht ersetzt sind?

    Milch- sowie Weisheitszähne und Lückenschluss fallen nicht unter diese Angabe. Fehlen Ihnen bzw. der zu versichernden Person Zähne, müssen Sie deren Anzahl angeben.

    Ausschlaggebend für die Annahme Ihres Antrages bei der DKV Deutsche Krankenversicherung AG ist insbesondere die erste Frage. Falls Sie die erste Frage mit “Ja” beantworten, erfolgt eine Ablehnung des Antrages. In der Regel können Sie aber nach Abschluss der laufenden/geplanten Behandlung erneut einen Antrag bei der DKV stellen.

    Fehlen Ihnen bzw. der zu versichernden Person Zähne, erhebt die DKV einen Beitragszuschlag für jeden fehlenden Zahn. Die maximale Anzahl liegt bei 3. Weist die zu versichernde Person mehr fehlende Zähne auf, ist der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung bei der DKV nicht möglich.


    Was sind die Leistungsgrenzen der DKV Tarife?

    • Zu Vertragsbeginn laufende, geplante oder angeratene Behandlungen sind nicht mitversichert
    • Anzahl von max. 3 fehlenden Zähnen gegen Beitragszuschlag mitversichert

    Die Leistungsgrenzen der DKV Deutsche Krankenversicherung AG sind von der gewählten Kombination für die Zahnzusatzversicherung abhängig. Diese sehen Sie weiter unten in den tabellarischen Aufstellungen.

    Sind angeratene oder geplante Behandlungen mitversichert?

    Nein. Zum Zeitpunkt der Antragstellung laufende zahnärztliche oder kieferorthopädische Behandlungen führen in der Regel sogar zu einer Ablehnung des Antrags.

    Sind Zahnlücken, Prothesen, bestehende Brücken und Füllungen mitversichert?

    Das ergibt sich aus der Beantwortung der zweiten Gesundheitsfrage. Bis zu maximal 3 Zahnlücken, Prothesen, bestehende Brücken und Füllungen sind mitversichert. Bei fehlenden Zähnen erhebt die DKV abhängig von deren Anzahl einen Beitragszuschlag. Dieser ist abhängig vom Tarifbaustein und liegt bei 4–7 Euro pro fehlendem Zahn.


    Sehen die DKV Tarife Wartezeiten und Summenbegrenzungen vor?

    • Wartezeit tarifabhängig zwischen 6 und 8 Monaten
    • Maximale Erstattung in den ersten drei Versicherungsjahren begrenzt
    • Bis zu 1.800 Euro Erstattung in den ersten 3 Jahren

    Ja. Für alle Tarife, die für Zahnersatz leisten, gilt eine Wartezeit von 8 Monaten. Für die Tarife, die Zahnbehandlung beinhalten, gilt eine Wartezeit von 6 Monaten.

    Die tatsächlichen Leistungsbeträge der DKV Deutsche Krankenversicherung AG sind von der gewählten Tarifvariante für die Zahnzusatzversicherung abhängig. Die Versicherungsjahre in den nachfolgenden Tabellen stehen für die Vertragslaufzeit. Erfolgt eine erstattungsfähige Behandlung im jeweiligen Jahr, ist die Leistung entsprechend begrenzt.

    Alle genannten Leistungsgrenzen (Summenbegrenzungen) entfallen, falls die zahnärztliche Behandlung infolge eines Unfalls notwendig ist.

    Leistungsgrenzen KDTP100

    Versicherungsjahr/e

    maximale Erstattung

    1.

    600 Euro

    1.-2.

    1.200 Euro

    1.-3.

    1.800 Euro

    ab dem 4. Versicherungsjahr

    unbegrenzt

    Leistungsgrenzen KDTK85

    Versicherungsjahr/e

    maximale Erstattung

    1.

    500 Euro

    1.-2.

    1.000 Euro

    1.-3.

    1.500 Euro

    ab dem 4. Versicherungsjahr

    unbegrenzt

    Leistungsgrenzen KDT70

    Versicherungsjahr/e

    maximale Erstattung

    1.

    500 Euro

    1.-2.

    1.000 Euro

    1.-3.

    1.500 Euro

    ab dem 4. Versicherungsjahr

    unbegrenzt

    Leistungsgrenzen für professionelle Zahnreinigung

    DKV KDBP

    300 Euro pro Jahr

    DKV KDBE

    2 Maßnahmen pro Jahr, zu je 75 Euro

    DKV KDBS

    1 Maßnahme pro Jahr, 70 Euro



    Wie sind die Beitragssätze der DKV Zahnzusatzversicherungen und wie sind die Tarife kalkuliert?

    Die Zahnzusatzversicherung Tarife der DKV sind nach Art der Schadenversicherung kalkuliert. Das bedeutet, dass keine Altersrückstellungen gebildet werden. Stattdessen gibt es den Altersgruppentarif. Die Monatsbeiträge für die versicherten Personen steigen alle 10 Jahre an. Der Altersgruppentarif beginnt mit einem Alter von 19 und endet bei einem Alter von 89 Jahren.


    Wie sind die Vertragslaufzeiten bei der DKV?

    Zu Vertragsbeginn wird eine Mindestlaufzeit von 2 Jahren vereinbart. Nach Ablauf dieser Mindestvertragslaufzeit können Sie den Vertrag erstmals kündigen. Für die Kündigung gilt eine Frist von 3 Monaten zum nächsten Ablauftermin. Wenn keine Kündigung erfolgt, verlängert der Vertrag sich um 12 Monate.

    DKV Service
    DKV Rechnungen einreichen und Kontaktdaten

    • Kontaktformular
    Webformular anzeigen
    • E-Mail
    service@dkv.com
    • Telefon
    0800 3746100
    • Fax
    0221 5786000
    • Homepage
    zur Website
    • Apps
    Android App downloaden

    IOS App downloaden
    • Adresse
    DKV Deutsche Krankenversicherung AG; Abteilung Leistungsservice; 50594 Köln

    Kontakt
    Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe beim einreichen Ihrer Rechnung?

    Weitere Anbieter
    Weitere Anbieter für
    Zahnzusatzversicherungen