15 € Wunsch-gutschein

Bitte geben Sie das Geburtsdatum der zu versichernden Person ein. Dieses ist wichtig für die Berechnung der Beitragshöhe.

DKV Zahnzusatzversicherung Vergleich | Test (02/2021)

Die DKV hat sich vor allem bei der privaten Krankenversicherung und bei den Zusatzversicherungen einen guten Namen gemacht. Ob es um Vollversicherungen, Zusatzversicherungen, Auslandskrankenversicherungen, betriebliche Krankenversicherungen oder um andere Produkte geht, der Versicherer überzeugt durch einen guten Service und individuelle Auswahlmöglichkeiten. Welcher Tarif bei den Zahnzusatzversicherungen der richtige für Sie ist, hängt von Ihren persönlichen Prioritäten und von Ihren finanziellen Möglichkeiten ab. Über den Tarifrechner können Sie die einzelnen Alternativen einander gegenüberstellen, um sich die Entscheidung zu erleichtern. Die DKV Zahnzusatzversicherung im Test hat sich gegenüber anderen Versicherern bewährt. So konnte beispielsweise die Tarifkombination DKV KDT85+KDBE bereits vor vielen Jahren mit der Gesamtnote Sehr Gut überzeugen (Zeitschrift Finanztest Mai 2012). In einer neueren Auflage des Finanztest (06/2020), schloß der neueste Premiumtarif KDP100+KDBE sogar mit einer Bewertung von 0,6 Sehr gut ab.

Da unterschiedliche Tarifvarianten als DKV Zahnzusatzversicherung angeboten werden, haben wir Ihnen auf dieser Übersichtsseite zur DKV Zahnzusatzversicherung, alle Tarife, deren Leistungskurzbeschreibung und Testurteile aufgeführt. Wenn Sie den Leistungsumfang einer bestimmten DKV Zahnzusatzversicherung genau untersuchen möchten, klicken Sie einfach den betreffenden Tarif an, um auf die betreffende Tarifdetailseite zu gelangen.

Um zum Vergleich mit über 200 weiteren Zahnzusatzversicherungen zu gelangen, stellen Sie einfach Ihr Geburtsdatum ein und klicken Sie auf „Vergleichen“.

Alle Tarife der DKV Versicherung

Testurteil
02.2021
Details anzeigen
Testurteil
02.2021
Details anzeigen
Testurteil
02.2021
Details anzeigen
Testurteil
02.2021
Details anzeigen
Testurteil
02.2021
Details anzeigen
Testurteil
02.2021
Details anzeigen
Testurteil
02.2021
Details anzeigen
Testurteil
02.2021
Details anzeigen
Testurteil
02.2021
Details anzeigen
Testurteil
02.2021
Details anzeigen
Testurteil
02.2021
Details anzeigen
Testurteil
02.2021
Details anzeigen
Testurteil
02.2021
Details anzeigen
Testurteil
02.2021
Details anzeigen
Testurteil
02.2021
Details anzeigen

Zusammenfassung der DKV Tarifbedingungen

Preis & Leistungen:

Aufnahmekriterien:

Beitragssätze:

Kalkulation:

Wartezeiten und Zahnstaffel:

Ausgezeichnete Tarife

Testurteil
02.2021
Details anzeigen
Testurteil
02.2021
Details anzeigen
Testurteil
02.2021
Details anzeigen
Testurteil
02.2021
Details anzeigen
Testurteil
02.2021
Details anzeigen
Testurteil
02.2021
Details anzeigen
Testurteil
02.2021
Details anzeigen
Testurteil
02.2021
Details anzeigen

Preis & Leistungen der DKV Zahnzusatzversicherung

Die DKV Deutsche Krankenversicherung AG unterteilt ihr Angebot in zwei Kategorien und drei Basistarife. Die Kategorien sind Zahnersatz und Zahnbehandlung. Die Basistarife heißen Premium, Komfort und Basis, diese Bezeichnungen sind innerhalb der zwei Kategorien identisch. Je nach Auswahl des Tarifs sind dem Vertrag spezifische Tarifbestimmungen hinterlegt, deren Namen auch Aufschluss über die enthaltenen Leistungen für Zahnersatz bzw. -Behandlung gibt. Die Tarifbezeichnungen lauten wie folgt:

  • KDT70 (Basis, Zahnersatz)
  • KDTK85 (Komfort, Zahnersatz)
  • KDTP100 (Premium, Zahnersatz)
  • KDBS (Basis, Zahnbehandlung)
  • KDBE (Komfort, Zahnbehandlung)
  • KDBP (Premium, Zahnbehandlung)

Nachfolgend vergleichen wir zuerst diese drei gängigsten Tarifkombinationen für Zahnzusatzversicherung bei der DKV auf ihr Preis-Leistungsverhältnis:

  • KDTP100 + KDBE (Premium Zahnersatz und -Behandlung Komfort)
  • KDTK85 + KDBE (Komfort Zahnersatz und -Behandlung Komfort)
  • KDT70 + KDBS (Basis Zahnersatz und -Behandlung)

DKV KDTP100 + KDBE

Der Tarifbaustein KDTP100 ist der DKV-Premium-Baustein für den Bereich Zahnersatz, während der Baustein KDBE ihn um Zahnbehandlung ergänzt.

Um Ihren Eigenanteil höchstmöglich zu reduzieren, empfiehlt sich diese Tarifvariante KDTP100+KDBE - der Tarif KDTP100 erstattet 100% für Zahnersatz. Erbringt die GKV keine Vorleistung, ist die Erstattung auf 70% begrenzt. Darunter fallen Kronen, Brücken, Implantate, Inlays, hochwertige Füllungen wie Kunststofffüllungen und Verblendungen. Eine Erstattung für Verblendungen erfolgt bis zum 8. Zahn. Zusätzlich ist hier eine Leistung für Schmerztherapie enthalten, die Ihren Eigenanteil bei der GKV um 70% reduziert. Dazu zählen Narkosen, Akupunktur sowie Hypnose, wobei diese Maßnahmen nicht zwingend medizinisch notwendig sein müssen. Diese Sonderleistung ist jedoch auf einen Betrag von 300 Euro pro Kalenderjahr begrenzt.

Über den Tarif KDBE erhalten Sie Leistungen im Bereich der Zahnbehandlung. Auch die Prophylaxe, also Zahnreinigung, zählt dazu. Für professionelle Zahnreinigung werden hier 2 Behandlungen mit jeweils 75 Euro pro Jahr erstattet. Zur Zahnbehandlung gehören genauso parodontologische Behandlungen sowie Wurzelbehandlung. Für beides gibt es über den Tarif KDBE eine 100%-ige Erstattung ohne Eigenanteil, allerdings nur, wenn die GKV nicht leistet.

Der Baustein KDBE enthält außerdem eine Leistung für Kieferorthopädie. Diese gilt jedoch ausschließlich für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre und ist auf 1.500 Euro pro Versicherungsfall begrenzt.

Diese Zahnzusatzversicherung Kombination aus KDTP100 + KDBE überzeugt durch hohe Erstattungssätze sowohl für Zahnersatz als auch Zahnbehandlung. Darüber hinaus ist er für Kinder aufgrund der enthaltenen Leistungen für Kieferorthopädie empfehlenswert. Die Benotung durch unsere Experten erfolgte mit 2,2 (gut). Bei Stiftung Warentest/Finanztest erzielte dieser Zahnzusatzversicherung Tarif sogar die Bestnote 0,6 (sehr gut).

Die Meinungen gehen recht weit auseinander, da diese Zahnzusatzversicherung der DKV im Preisvergleich auf unserem Portal deutlich weniger punktet.

Für einen 35-jährigen Erwachsenen kostet der Tarif 34,65 Euro im Monat und landet mit seinem Leistungsniveau preislich nur auf dem 44. von 49 anderer vergleichbarer Tarife. Bei einem versicherten Kind von 15 Jahren und einem Monatsbeitrag von 25,95 Euro verhält es sich ähnlich, im Preis-Leistungsvergleich bezieht KDTP100 + KDBE nur den 41. von 47 Rängen.

Highlights von KDTP100 + KDBE:

  • 100% Erstattung ohne Eigenanteil für Zahnersatz (Kronen, Füllungen, Inlays, Implantate), bei fehlender GKV-Leistung 70%
  • 100% Erstattung für Zahnbehandlung (Parodontose- sowie Wurzelbehandlung), falls GKV nicht leistet
  • Kieferorthopädie für Kinder bis 1.500 Euro je Versicherungsfall
  • 2x 75 Euro jährlich für professionelle Zahnreinigung
  • Besondere Leistung für Schmerztherapie 70%, bis 300 Euro pro Jahr
  • Stiftung Warentest Sehr gut (0,6)
  • 8 Monate Wartezeit

DKV KDTK85 + KDBE

Hierbei handelt es sich um die Komfort-Tarifvariante für Zahnzusatzversicherung der DKV. Die Leistungen der DKV reduzieren Ihren Eigenanteil bei diesem Tarif um 85% für Zahnersatz (Brücken, Kronen, Kunststofffüllungen, Inlays, Implantate). Im Falle einer fehlenden Vorleistung durch die GKV sinkt der Erstattungssatz der DKV auf 50%. Die Erstattung für Verblendungen erfolgt maximal bis zum 6. Zahn.

Der Baustein KDBE enthält dieselben Leistungen wie bei der erstgenannten Zahnzusatzversicherung: das bedeutet eine 100%-ige Erstattung für Zahnbehandlung (Parodontose- sowie Wurzelbehandlung), sofern die GKV keine Leistung erbringt.

Der Bereich Kieferorthopädie ist ebenso enthalten, greift allerdings erneut nur für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre und ist auf 1.500 je Versicherungsfall begrenzt.

Maßnahmen für Prophylaxe wie Zahnreinigung werden 2x jährlich mit jeweils 75 Euro von der DKV erstattet.

Im Vergleich zum Premium-Tarif KDTP100 ist diese Variante deutlich günstiger und enthält dennoch zufriedenstellende Leistungen. Unsere Bewertung erfolgte daher mit der Note 2,3. Bei Stiftung Warentest/Finanztest erzielte die Kombination KDTK85 + KDBE erneut eine sehr gute Note mit 1,3.

Die Monatsbeiträge für den Zahnzusatzversicherung Tarif KDTK85 + KDBE kosten 23,68 Euro für einen 35-jährigen Erwachsenen und 16,05 Euro für ein 15-jähriges Kind. Damit punktet die DKV besonders preislich: setzen wir über 60 Zahnzusatzversicherung Tarife von demselben Leistungsniveau in den Preisvergleich, erreicht die DKV den 17. Platz (Erwachsene) bzw. 29. Platz.

Highlights des Tarifs:

  • 85% Erstattung für Zahnersatz (Brücken, Kronen, Inlays, Implantate, Kunststofffüllungen)
  • 100% Erstattung für Zahnbehandlung (Parodontose- sowie Wurzelbehandlung), falls GKV nicht leistet
  • Kieferorthopädie (nur für Kinder bis 18 Jahre), max. 1.500 Euro je Versicherungsfall
  • 2x 75 Euro jährlich für professionelle Zahnreinigung
  • Note sehr (1,3) gut bei Stiftung Warentest
  • 8 Monate Wartezeit

DKV KDT70 + KDBS

Dieser Zahnzusatzversicherung Tarif der DKV ist die Kombination der Bausteine KDT70 (Basis Zahnersatz) und KDBS (Basis Zahnbehandlung).

Für Zahnersatz wie Implantate, Kronen, Brücken und Inlays reduziert die DKV Ihren Eigenanteil um 70%. Für hochwertige Füllungen wie Kunststofffüllungen besteht sogar ein etwas höherer Erstattungssatz von 75%. Ohne Vorleistung der GKV reduziert sich der DKV Erstattungsanteil auf 35%. Eine Leistung für Verblendungen erfolgt bis maximal zum 6. Zahn.

Die Leistung für Zahnbehandlung (Parodontose- sowie Wurzelbehandlung) ist in dieser DKV Zahnzusatzversicherung gegenüber den vorherigen Tarifvarianten niedriger. Sofern die GKV nicht leistet (dies ist Voraussetzung), erfolgt eine Erstattung von maximal 75%.

Bei dieser DKV Zahnzusatzversicherung Variante gibt es außerdem keine Leistungen für Kieferorthopädie. Leistungen für Zahnreinigung sind zwar enthalten, jedoch auf eine Behandlung pro Jahr und 70 Euro begrenzt.

Stiftung Warentest erachtete diese DKV Zahnzusatzversicherung in der Ausgabe 06/2020 immer noch für gut (Note 2,1), unsere Experten kamen im Test zu einem befriedigenden Ergebnis (Note 2,7). Die DKV liegt mit dieser Zahnzusatzversicherung vor allem preislich gut im Test: mit Monatsbeiträgen von 10,41 Euro (15-jährige versicherte Person) bzw. 14,61 Euro (35-jährige versicherte Person) erzielt sie bei fast 100 Zahnzusatzversicherung Tarifen von vergleichbarem Leistungsniveau eine hohe Platzierung von 19 und 6.

Highlights des Tarifs:

  • 70% Erstattung für Zahnersatz, 75% für Kunststofffüllungen
  • 75% Erstattung für Zahnbehandlung (Parodontose- sowie Wurzelbehandlung), falls GKV nicht leistet
  • 1x 70 Euro jährlich für professionelle Zahnreinigung
  • 6 Monate Wartezeit

Weitere DKV Zahnzusatzversicherung Tarife

Über die drei beschriebenen Tarifkombinationen hinaus existieren noch viele weitere Kombinationsmöglichkeiten der einzelnen DKV Tarife. Wir beschreiben nachfolgend einen weiteren verfügbaren Tarifbaustein der DKV für die Zahnzusatzversicherung, aus dessen Kombination sich deutlich veränderte Leistungen ergeben.

DKV KDBP

Hierbei handelt es sich um den Premium Tarif, der allein für Zahnbehandlung leistet. Sofern Sie diesen einzeln abschließen, sind keine Leistungen für Zahnersatz (Kunststofffüllungen, Implantate, Inlays etc.) enthalten. Unter Zahnbehandlung fallen bei der DKV sowohl parodontologische Leistungen und Wurzelbehandlung als auch Prophylaxe, also die professionelle Zahnreinigung.

Die DKV Zahnzusatzversicherung KDBP reduziert Ihren Eigenanteil hier um 100%, sofern die GKV keine Vorleistung erbringt. Professionelle Zahnreinigung ist mit 300 Euro pro Jahr erstattungsfähig, die Anzahl der Prophylaxe Maßnahmen ist derweil nicht begrenzt.

Der DKV Zahnzusatzversicherung KDBP Baustein zeichnet sich besonders durch den Bereich Kieferorthopädie aus. Es ist der einzige DKV Zahnzusatzversicherung Tarif, der Kieferorthopädie sowohl für Erwachsene als auch Kinder bis 18 Jahre beinhaltet. Leistungen für Erwachsene werden jedoch nur bei Behandlungen infolge eines Unfalls erbracht. Für Kinder ist die Erstattung auf 3.000 Euro je Versicherungsfall begrenzt.

Einmalig in diesem Zahnzusatzversicherung Tarif ist außerdem eine Sonderleistung für Bleaching (Zahnaufhellung). Hier leistet die GKV bis zu 300 Euro alle 2 Jahre.

Aufnahmekriterien der DKV Zahnzusatzversicherung

Wenn Sie die DKV Zahnzusatzversicherung abschließen möchten, müssen Sie bei Antragstellung die Gesundheitsfragen wahrheitsgemäß beantworten. Unter anderem werden fehlende (noch nicht ersetzte) Zähne, eventuelle Funktionsstörungen, Parodontose sowie bereits stattfindende oder auch geplante zahnärztliche Maßnahmen abgefragt. Im Anschluss an die Beantwortung der Fragen wird die Beitragshöhe berechnet. Bei fehlenden Zähnen kann je nach Tarif ein Beitragszuschlag je fehlendem Zahn erhoben werden. Es ist zudem möglich, dass die DKV den Antrag ablehnt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn aktuell eine Zahnbehandlung durchgeführt wird, oder eine solche bereits angeraten ist.

Beitragssätze der DKV Zahnzusatzversicherung

Die Höhe des Beitragssatzes richtet sich bei der DKV nach dem Eintrittsalter beim Versicherungsbeginn und nach den Angaben bei den Gesundheitsfragen. Zudem beeinflussen die Tarifwahl und der jeweilige Leistungsumfang und die ihm zugrundeliegenden Erstattungssätze die Beitragshöhe der Zahnzusatzversicherung. Die hohen Unterschiede der Tarifbeiträge resultieren in den variablen Leistungen der Angebote der DKV. Dies wird auch deutlich, wenn Sie den Vergleichsrechner nutzen, um eine passende Absicherung zu finden.

Kalkulation der DKV Zahnzusatzversicherung

Im Laufe des Versicherungszeitraums werden bei den verschiedenen Zahnzusatzversicherungen der DKV, keine Altersrückstellungen gebildet. Die Basis für diese Kalkulation der Zahnversicherung, entspricht der Berechnung einer Schadenversicherung. Aus diesem Grund werden während der Vertragslaufzeit altersabhängige Beitragserhöhungen durchgeführt.

Wartezeiten und Zahnstaffel der DKV Zahnzusatzversicherung

Mit einem Klick auf den Vergleich und auf die Detailseiten erfahren Sie etwas über die Wartezeiten und die Zahnstaffel der DKV. Die allgemeine Wartezeit beträgt je nach Tarif 3 oder 8 Monate, doch bei einem Unfall mit entsprechendem Nachweis, entfällt diese Frist. Der individuelle Versicherungsschutz während der ersten Versicherungsjahre, wird durch die Zahnstaffel der entsprechenden Tarife geregelt. Auf den jeweiligen Tarifseiten können Sie die detaillierten Versicherungsbedingungen nachlesen.