DKV
1,4
Sehr gut

DKV
KDTP100+KDBE

28.09.2022, 17:50 | Lars Weiland

Der Tarif KDTP100+KDBE der DKV ist leistungsstark und bietet die beste Bewertung unter den 15 Tarifen der DKV.

Auch im Vergleich mit 277 Tarifen weiterer 60 Gesellschaften gehört der Tarif KDTP100+KDBE zu den allerbesten Tarifen. In unserem Vergleich finden Sie nur sehr wenige bessere oder gleichwertige Tarife.

Leistung: Die Zahnzusatzversicherung DKV KDTP100+KDBE übernimmt 100 % der Kosten für Zahnersatz. Dies bewerten wir mit sehr gut. Für Zahnbehandlungen übernimmt die Versicherung 100 % (sehr gut). Die Zahnreinigung bekommt mit einer Erstattung von 100 % (2 Mal pro Jahr zu je 75 Euro) ein „gut“ von uns. Alle Details zu den Leistungen des Tarifs finden Sie folgend in der tabellarischen Tarifbewertung.

Bewertung: KDTP100+KDBE wird von uns aufgrund der hervorragenden Leistungserstattung als sehr gut (1,4) bewertet.

Stiftung Warentest bewertet den Tarif KDTP100+KDBE als Sehr gut (0,7) in der Ausgabe 06/2022.

    Besonderheiten
  • Sehr gute Leistungserstattung
  • Stiftung Warentest: Sehr gut (0,7)
  • 0–8 Monate Wartezeit
  • Top Erstattung für Extraleistungen


Externe Bewertung
Sehr gut (0.7)
1,4
Sehr gut

DKV
KDTP100+KDBE

28.09.2022, 17:50 | Lars Weiland



Der Tarif KDTP100+KDBE der DKV ist leistungsstark und bietet die beste Bewertung unter den 15 Tarifen der DKV.

Auch im Vergleich mit 277 Tarifen weiterer 60 Gesellschaften gehört der Tarif KDTP100+KDBE zu den allerbesten Tarifen. In unserem Vergleich finden Sie nur sehr wenige bessere oder gleichwertige Tarife.

Leistung: Die Zahnzusatzversicherung DKV KDTP100+KDBE übernimmt 100 % der Kosten für Zahnersatz. Dies bewerten wir mit sehr gut. Für Zahnbehandlungen übernimmt die Versicherung 100 % (sehr gut). Die Zahnreinigung bekommt mit einer Erstattung von 100 % (2 Mal pro Jahr zu je 75 Euro) ein „gut“ von uns. Alle Details zu den Leistungen des Tarifs finden Sie folgend in der tabellarischen Tarifbewertung.

Bewertung: KDTP100+KDBE wird von uns aufgrund der hervorragenden Leistungserstattung als sehr gut (1,4) bewertet.

Stiftung Warentest bewertet den Tarif KDTP100+KDBE als Sehr gut (0,7) in der Ausgabe 06/2022.

    Besonderheiten
  • Sehr gute Leistungserstattung
  • Stiftung Warentest: Sehr gut (0,7)
  • 0–8 Monate Wartezeit
  • Top Erstattung für Extraleistungen

Externe Bewertung
Sehr gut (0.7)

Erst vergleichen und Geld sparen!
KDTP100+KDBE mit 277
anderen Tarifen vergleichen


96% Empfehlungen
4,7/5 auf Google
Ausgezeichnete Tarife

Bewertung
So haben wir die Tarifleistungen des Tarifs KDTP100+KDBE bewertet

Unsere Testbewertung

Unsere Note 1.4 (Sehr gut) mit 105.5 von 130 Punkten setzt sich zusammen aus
Zahnersatz
50/50 Punkte
Vertragsbedingungen
9/10 Punkte
Zahnbehandlung
30/30 Punkte
Leistungsbegrenzung
4.5/20 Punkte
Prophylaxe & Zahnreinigung
12/20 Punkte

DKV KDTP100+KDBE Testbericht
Tarifleistungen im Detail

Testbericht
So bewerten wir die Vertragsbedingungen des Tarifs DKV KDTP100+KDBE

Allgemeine Versicherungsbedingungen
DKV KDTP100+KDBE hat übliche jedoch eher lange Laufzeiten und Kündigungskonditionen

Übliche Konditionen

REDAKTIONSBEWERTUNG

Mindestvertragslaufzeit: 24 Monate *
14 Tage gesetzliche Widerrufsfrist nach Erhalt der Police
Verlängert sich jeweils um 12 Monate

Kündigungsfrist: 3 Monate vor Ende der Vertragslaufzeit.

Im Tarif KDTP100+KDBE gilt eine Mindestlaufzeit von 2 Kalenderjahren. Auf Basis von Kalenderjahren beträgt die Mindestvertragslaufzeit somit 13 bis 24 Monate. Hierbei ist entscheidend, wann der Versicherungsbeginn ist. Wenn der Beginn z. B. am 01.12. des laufenden Jahres ist, können Sie zum Ende des zweiten Jahres am 31.12. kündigen (13 Monate). Erfolgt keine Kündigung, verlängert sich der Vertrag um 12 Monate.

Eine Vertragskündigung ist mit einer 3-monatigen Frist zum nächsten Ablauf möglich. Sie können den Vertrag innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Police widerrufen.

Für eine Zahnzusatzversicherung hat der Tarif damit übliche Konditionen. Es gibt in unserem Vergleich mit 277 Tarifen jedoch einige Tarife, die bessere Vertragskonditionen vorweisen.

Apps zum Rechnungen einreichen und Kontakt
Die DKV verfügt über zwei Apps zum Einreichen von Rechnungen, die im Schnitt gut bewertet sind.

Gut

4 von 5 Punkte
Google
Playstore

Bei der DKV gibt es für die Betriebssysteme iOS und Android jeweils eine Rechnungs-App. Diese sind mit Aussagen wie „erstmalige Nutzung und zufrieden“ oder „gut und übersichtlich“ in den App Stores zu großem Teil positiv bewertet.

Darüber hinaus bemühen sich die Entwickler, regelmäßig auf Feedback und Fehler einzugehen. Unsere Bewertung der DKV Apps zur Rechnungs-Übermittlung beläuft sich daher ebenfalls auf die Note gut.

Bei der DKV können Sie Rechnungen außerdem per Post oder E-Mail einreichen.

Erfahrungen
DKV erreicht Gesamtnote “sehr gut” auf zwei Bewertungsportalen

Sehr gut

5 von 5 Punkte

Die Bewertungen der DKV sind sowohl auf eKomi als auch auf WhoFinance sehr positiv. Kunden beschreiben ihre Erfahrungen als “sehr vielversprechend” und “erfüllt meine Ansprüche”.

Während es auf eKomi über 23.000 Bewertungen (positiver Anteil: 93 Prozent) gibt, sind es bei WhoFinance aktuell nur 4. Auf beiden Portalen erhält die DKV jedoch im Schnitt sehr gute Bewertungen.

Über die zwei Bewertungsportale mit 5 von 5 Sternen und 4,7 Punkten erzielt die DKV die Gesamtnote “sehr gut”.

Testbericht
So bewerten wir die Leistungsbegrenzungen des Tarifs DKV KDTP100+KDBE

Summenbegrenzung und Wartezeit
Übliche Leistungseinschränkungen und eher lange Wartezeiten

Ausreichend

4.5 von 20 Punkte

Wartezeit: 0-8 Monate Wartezeiten entfallen bei unfallbedingten Maßnahmen

Summenbegrenzung: Ab dem 4. Kalenderjahr ohne Summenbegrenzungen

Die DKV erstattet in der Tarifkombination KDTP100 und KDBE in den ersten zwei Kalenderjahren maximal 1.200 Euro. Diese übliche Leistungseinschränkung bewerten wir im Tarifvergleich mit 2,5 von 10 möglichen Punkten und der Note „ausreichend“.

Ab dem vierten Kalenderjahr entfallen die Leistungsbeschränkungen bei der DKV. Für eine professionelle Zahnreinigung erstattet der Versicherer 100 % des Rechnungsbetrags, aber maximal 75 Euro pro Rechnung und höchstens zweimal pro Jahr.

Für Zahnersatz- und Zahnbehandlungsleistungen gibt es bei der DKV eine Wartezeit von acht Monaten. Für Prophylaxeleistungen gibt es keine Wartezeit. Diese langen Wartezeiten bewerten wir mit 2 von 10 möglichen Punkten und der Note „ausreichend“.

Insgesamt erreicht die DKV mit der Tarifkombination KDBE und KDTP100, 4,5 von 20 möglichen Punkten. In unserem Vergleich bedeutet das die Note „ausreichend“.

Bereits begonnen, angeraten oder geplante Behandlungen
Zwei einfache Gesundheitsfragen, aber kein Abschluss bei angeratenen Behandlungen

Stärkere Einschränkung

REDAKTIONSBEWERTUNG

Gesundheitfragen bei Antrag: Ja, 2 Gesundheitsfragen.

Angeratene oder geplante Behandlung: Versichert: Professionelle ZahnreinigungNicht versichert: Zahnbehandlung, Zahnersatz, KieferorthopädieAntragstellung nicht möglich

Die DKV stellt bei Beantragung des Tarifs KDTP100+KDBE nur zwei einfache Fragen zum Zahn- und Behandlungsstand. Die Antragstellung ist daher relativ unkompliziert.

Falls Sie sich aktuell in einer zahnärztlichen Behandlung befinden oder eine solche angeraten wurde, können Sie den Tarif KDTP100+KDBE nicht abschließen. Hierbei handelt es sich um eine gewöhnliche Einschränkung. Sie finden auf unserem Portal jedoch Tarife, die auch im Falle angeratener Behandlungen abgeschlossen werden können und trotzdem eine Leistung erbringen.

Obwohl die beschriebenen Einschränkungen durchaus gängig sind, gibt es auf dem Markt diverse Tarife mit mehr Flexibilität. Bei uns finden Sie einige Tarife, die wir bezüglich der Gesundheitsfragen und angeratener Behandlungen besser bewertet haben.

Fehlende Zähne und Prothesen
Fehlende Zähne mitversichert, hoher Beitragszuschlag für maximal drei fehlende Zähne

Gut

REDAKTIONSBEWERTUNG

Zahnlücken (fehlende Zähne): Versichert
Antragstellung bei bis zu 3 fehlenden Zähnen möglich (Beitragszuschlag von 7,00 € Euro pro Zahn).

Bis zu drei fehlende Zähne können bei Antragstellung in den Versicherungsschutz des Tarifs DKV KDTP100+KDBE mit aufgenommen werden. Dafür erhebt die DKV jedoch einen Zuschlag von 7,00 Euro pro fehlendem Zahn. Das ist zwar noch im üblichen Bereich, jedoch eher teuer.

Insgesamt bewerten wir die Konditionen für fehlende Zähne als „gut“.

Angeratene Behandlungen an den bereits fehlenden Zähnen sind vom Versicherungsschutz ausgenommen. Es gibt in unserem Vergleich einige Tarife, die auch dann erstatten, wenn bereits ein Heil und Kostenplan zur Behandlung der fehlenden Zähne vorliegt.

Begrenzungen bei der Leistungsabrechnung und der Zahnarztwahl
KDTP100+KDBE mit geringen Einschränkungen für Zahnzusatzversicherungen

Gute Konditionen

REDAKTIONSBEWERTUNG

Privatarzt gestattet: Ja (aber -30%)

Begrenzung beim Hebesatz: Ja, der max. Abrechnungsfaktor ist begrenzt auf 3.5)

Preis- und Leistungsverzeichnis: Nein

Heil- und Kostenplan benötigt: Nein

Zahnarzt im Ausland: Ja *

Der Tarif KDTP100+KDBE erstattet auch dann, wenn Sie die Behandlung durch einen Privatarzt (ohne Kassenleistung) durchführen lassen. In diesem Fall wird die Erstattungshöhe jedoch um 30 % reduziert.

Damit der Tarif DKV KDTP100+KDBE in vollem tariflichen Umfang erstattet, dürfen Zahnärzte maximal den 3,5fachen Satz der Gebührenordnung für Zahnärzte berechnen. Der 3,5fache Satz deckt auch aufwendige Zahnbehandlungen ab.

Einschränkungen durch ein Preis- und Leistungsverzeichnis für Labor- und Materialkosten bestehen beim DKV KDTP100+KDBE Tarif nicht.

Außerdem sind Sie nicht verpflichtet, einen Heil- und Kostenplan vorzulegen, um Leistung in Anspruch nehmen zu können. Das erspart einiges an aufwendiger Kommunikation vor allem bei kleinen Zahnbehandlungen. Bei großen geplanten Behandlungen raten wir allerdings dazu, vorab den Heil- und Kostenplan bei der DKV einzureichen.

Trotz kleiner Einschränkungen sind die Konditionen insgesamt immer noch gut. Es gibt ein paar Tarife in unserem Vergleich, die etwas bessere Konditionen vorweisen.

Erstattungsbeispiele
So viele Erstattet der Tarif KDTP100+KDBE am
Beispiel

DKV KDTP100+KDBE
Erstattungsbeispiel für eine Implantatbehandlung

  • Ein Implantat kostet für dieses Beispiel 1.900,00 € (zwischen 1.600 und 2.500 €)
  • Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt dabei 65-75 % der Kosten der Regelversorgung (z.B. Brücke)
  • Der Tarif KDTP100+KDBE übernimmt bis zu 100 % des Eigenanteils

Hochwertiges Implantat aus Keramik

Gesamtkosten: 1540 €

Kostenübernahme durch gesetzl. Krankenvers.360 €
Eigenanteil ohne Zahnzusatzversicherung1180 €
Eigenanteil mit Zahnzusatzversicherung0 €
Sie sparen1180 €

DKV KDTP100+KDBE
Erstattungsbeispiel: Professionelle Zahnreinigung (PZR)

  • Eine einzelne professionelle Zahnreinigung kostet 100 € (zwischen 80 und 120 €)
  • Durch eine professionelle Zahnreinigung bleiben Ihre Zähne länger gesund und erhalten
  • Der Tarif KDTP100+KDBE übernimmt bis zu 100 % des Eigenanteils

Beispielkosten für eine PZR beim Zahnarzt

Gesamtkosten: 120 €

Kostenübernahme durch gesetzl. Krankenvers.0 €
Eigenanteil ohne Zahnzusatzversicherung120 €
Eigenanteil mit Zahnzusatzversicherung0 €
Sie sparen120 €

Tarife vergleichen
KDTP100+KDBE mit anderen Tarifen vergleichen

  • Garantierten Versicherungsabschluss
  • Mit 277 Tarifen größte Auswahl in Deutschland
  • Nirgendwo-Günstiger Garantie

96% Empfehlungen
4,7/5 auf Google
Ausgezeichnete Tarife

Kontakt
Unsere Berater bringen Licht in den Jungle der Versicherungen

Weitere Tarife
Weitere Testberichte der DKV
Zahnzusatzversicherungen

Weitere Anbieter
Die beliebtesten Anbieter für
Zahnzusatzversicherungen