15 € Wunsch-gutschein

Bitte geben Sie das Geburtsdatum der zu versichernden Person ein. Dieses ist wichtig für die Berechnung der Beitragshöhe.

AOK Zahnzusatzversicherung Vergleich | Test (09/2018)

Die Allgemeinen Ortskrankenkassen sind kein homogenes Unternehmen, sondern ein Verbund von elf Krankenkassen, wobei jede von ihnen rechtlich selbständig ist. Die größten Anbieter der Zahnzusatzversicherung sind AOK Bayern und AOK Niedersachsen. Unter dem Dach der AOK sind etwa 24 Millionen Menschen krankenversichert. Das Angebotsspektrum der AOK teilt sich in Pflichtleistungen nach dem Fünftes Buch Sozialgesetzbuch (SGB V) und den Satzungsleistungen auf, die über die Pflichtleitungen hinaus gehen. In ihrer Eigenschaft als landesunmittelbare Kasse unterliegen die einzelnen Allgemeinen Ortskrankenkassen der Aufsicht des für Gesundheitspolitik zuständiges Landesministeriums. Eine Besonderheit unterscheidet sie von allen anderen gesetzlichen deutschen Krankenversicherern: Sie unterhält in Palma de Mallorca eine Auslandsfiliale. Aufgrund dieser grundsätzlichen strukturellen Unterschiede ergibt sich auch: Die Zahnzusatzversicherungen der AOK sind im Vergleich ähnlicher Produkte anderer Versicherer nicht vollständig miteinander vergleichbar.

Bei den Tarifen die als AOK Zahnzusatzversicherung vertrieben werden, handelt es sich um Tarife diverser Kooperationspartner (Private Krankenversicherungsunternehmen) und um Wahltarife der diversen AOK`s die eine Basisabsicherung im Bereich Zahnersatz darstellen. Es gibt aktuell (Stand 01/2018) 11 unterschiedliche AOK Landesdirektionen. Auf dieser Seite finden Sie alle AOK Zahnzusatzversicherung Tarife aufgeführt, die bei den einzelnen Landesdirektionen Versicherten der AOK zur Verfügung stehen.

Alle Tarife der AOK Versicherung

Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen

Zusammenfassung der AOK Tarifbedingungen

Leistungen:

Aufnahmekriterien:

Beitragssätze:

Kalkulation:

Wartezeiten und Zahnstaffel:

Ausgezeichnete Tarife

Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen

Leistungen der AOK Zahnzusatzversicherung

Die AOK Zahnzusatzversicherungen werden in sehr unterschiedlichen Tarifvarianten angeboten. Diese unterscheiden sich sowohl im Preis als auch beim abgesicherten Leistungsspektrum zum Einen. Zum Anderen darin, dass je Landesdirektion unterschiedliche Absicherungsmöglichkeiten existieren. Anhand der AOK Zahnzusatzversicherung Testberichte, die über die einzelnen Tarife abgerufen werden können, haben Interessenten die Möglichkeit, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. Die AOK Zahnzusatzversicherung hat Leistungen, die einander in den einzelnen Tarifen der AOK Zahnzusatzversicherung sehr ähneln, jedoch Versicherungsbeiträge in unterschiedlicher Höhe verlangt werden. So sind die Leistungen der AOK Zusatzversicherung für Zähne als sogenannter „Wahltarif“ bei den einzelnen Landesgeschäftsstellen identisch. Lediglich die Preise unterscheiden sich minimal. Um einen Überblick über die einzelnen Tarifvarianten je Landes AOK zu verschaffen, haben wir folgend Stichpunktartig die aktuell angebotenen Absicherungsmöglichkeiten für den Bereich Zahnersatz/Zahnbehandlung/Kieferorthopädie je „AOK Landesdirektion“ dargestellt.

AOK Zahnzusatzversicherungen je Landesdirektion

AOK Baden-Württemberg

Versicherte der AOK Baden Württemberg, können sich durch die aktuellen Allianz Tarife im Bereich Zahnersatz- und Zahnbehandlungsleistungen absichern. Dabei gibt es ein breit gefächertes Spektrum an Tarifen. Wir haben die Allianz Tarife und Ihre Testberichte auf dieser Seite verlinkt. Als Mitglied der AOK BW, profitieren Sie zudem von den Gruppenkonditionen. Der Rabatt liegt dabei ca. bei 2-5 Prozent.

AOK Bayern – Die Gesundheitskasse

Versicherte der AOK Bayern profitieren im Bereich Krankenzusatzversicherung von einer Kooperation mit der Versicherungskammer Bayern. Diese bietet aktuell unter der Bezeichnung AOK Zahnzusatzversicherung folgende vier verschiedene Tarife an:

  • AOK-ZahnPRIVAT Kompakt
  • AOK-ZahnPRIVAT Optimal
  • AOK-ZahnPRIVAT Premium
  • AOK-ZahnVITAL

Der Beitragsvorteil liegt bei ca. 6 Prozent gegenüber dem „Normaltarif“. Dies ist möglich, da Versicherte der AOK Bayern von einem Gruppenrahmenvertrag partizipieren.

AOK Bremen/Bremerhaven

Im Bereich Krankenzusatzversicherung, besteht eine Kooperation mit der privaten Krankenversicherung „Alte Oldenburger“. Dabei stehen Versicherten der AOK Bremen/Bremerhaven, aktuell folgende fünf Tarifkombinationen zur Verfügung, die Leistungen für den Bereich Zahnersatz und/oder Zahnbehandlungsmaßnahmen beinhalten:

  • AOK-Privat Kids
  • AOK-Privat ambulant basis
  • AOK-Privat ambulant basis + dental
  • AOK-Privat ambulant plus
  • AOK-Privat ZahnPro

AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen

Auch in Niedersachsen besteht eine Kooperation mit der Alte Oldenburger Krankenversicherung. Zusätzlich zu den durch die AOK Bremen/Bremerhaven vertriebenen Tarifvarianten, können Versicherte der AOK Niedersachsen zusätzlich noch auf 3 weitere AOK Zahnzusatzversicherungen zurückgreifen:

  • AOK-Privat Zahnerhalt
  • AOK-Privat Zahnersatz
  • AOK-Privat Zahnersatz+Zahnerhalt

AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen

In Hessen gibt es für Versicherte der AOK aktuell keine Kooperation. Versicherten steht lediglich ein Wahltarif für Zahnersatzmaßnahmen zur Verfügung. Durch ihn wird der gesetzliche Festkostenzuschuss verdoppelt. Allerdings mit maximalen Erstattungsgrenzen in den ersten Jahren. Aktuell gilt dabei folgende Beitragsstaffel:

0-20 Jahre = 2,70 €

21-40 Jahre = 7,80 €

41-60 Jahre = 12,50 €

ab 60 Jahre = 15,60 €

AOK Nordost – Die Gesundheitskasse

Auch bei der AOK Nordost gibt es keinen Kooperationspartner im Bereich Zahnzusatzversicherung. Lediglich ein Wahltarif für Zahnersatz wird Versicherten direkt von der AOK angeboten.

AOK NORDWEST – Die Gesundheitskasse

Versicherten der AOK NORDWEST steht auch keine vergünstigte Zahnzusatzversicherung eines Kooperationspartners aus dem Bereich der privaten Krankenversicherung zur Verfügung. Lediglich ein Zahnersatz Wahltarif, wird direkt von der AOK NORDWEST angeboten. Folgend finden sich die genaue Tarifbezeichnung und die aktuellen Tarifbeiträge:

AOK-Zahnersatz-Wahltarif

0-20 Jahre = 2,10 €

21-40 Jahre = 6,80 €

41-60 Jahre = 10,90 €

ab 61 Jahre = 14,20 €

AOK Rheinland/Hamburg – Die Gesundheitskasse

Für Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg, stehen diverse Tarife des Kooperationspartners vigo Krankenversicherung VvaG für die Absicherung des Bereich Zahnbehandlung und Zahnersatzmaßnahmen zur Verfügung. Folgende Absicherungsmöglichkeiten sind dabei über die vigo möglich:

  • vigo akzent ZahnErsatz
  • vigo akzent ZahnBehandlung
  • vigo akzent ZahnErsatz + ZahnBehandlung
  • vigo select Zahn (AOK Wahltarif)
  • vigo select Zahnprophylaxe (AOK Wahltarif)
  • vigo select Kieferorthopädie (AOK Wahltarif)

AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse

Auch die Direktion Rheinland-Pfalz/Saarland, hat eine Kooperation mit der vigo Krankenversicherung VvaG im Bereich Krankenzusatzversicherung. Dabei ist das Tarifportfolio allerdings nicht so umfangreich wie bei der AOK Rheinland/Hamburg. Es stehen lediglich die folgenden beiden Tarife zur Auswahl:

  • AOK-Zahnersatz
  • AOK-Zahnbehandlung

AOK PLUS – Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen

Für Versicherte der AOK Sachsen und Thüringen, steht lediglich ein AOK Wahltarif für den Bereich Zahnersatz zur Verfügung. Eine Kooperation mit einem privaten Krankenversicherungsunternehmen gibt es aktuell nicht. Folgend finden Sie die Daten zu dem Wahltarif:

AOK PLUS dental

bis 20 Jahre = 1,95 €

21-60 Jahre = 5,95 €

ab 61 Jahre = 11,95 €

AOK Sachsen-Anhalt – Die Gesundheitskasse

Für AOK Versicherte in Sachsen-Anhalt, gibt es aktuell keine Möglichkeit eine Vorsorge für den Bereich Zahn direkt über die AOK zu betreiben. Es gibt weder einen sogenannten Wahltarif, wie bei anderen Landesdirektionen der AOK. Noch gibt es eine Kooperation mit einem privaten Krankenversicherer.

Aufnahmekriterien der AOK Zahnzusatzversicherung

Für die Aufnahme ist das Eintrittsalter das entscheidende Kriterium. Es gibt kein Mindestalter, allen Tarifen ist jedoch das Höchstalter von 80 Jahren gemeinsam. Mit der Vollendung des 81. Lebensjahres ist keine Aufnahme mehr vorgesehen.
Vor Vertragsabschluss sind in der Regel Gesundheitsfragen zu beantworten, die wahrheitsgemäß beantwortet werden müssen. Anderenfalls übernimmt die AOK oder der jeweilige Kooperationspartner im Schadensfall keine Leistungen. Wenn Zahnbehandlungen in nächster Zeit ärztlich angeraten werden oder bereits begonnen worden sind, erfolgt keine Aufnahme in eine Zahnzusatzversicherung der AOK.

Beitragssätze der AOK Zahnzusatzversicherung

Die Beiträge hängen durchweg vom Eintrittsalter ab und steigen an, je älter der Versicherte bei Vertragsschluss ist. Der Leistungsumfang verbessert sich grundsätzlich, wenn höhere Beiträge gezahlt werden, allerdings ist die annähernde Leistungsgleichheit bei unterschiedlichen Versicherungsbeiträgen (s. o.) erwähnenswert. Bei allen Tarifvarianten der Zahnversicherung der AOK werden die Beiträge monatlich fällig.

Kalkulation der AOK Zahnzusatzversicherung

Wartezeiten und Zahnstaffel der AOK Zahnzusatzversicherung

Die Wartezeiten der Zahnversicherungen der AOK sind sehr unterschiedlich. Bei den vorgestellten Wahltarifen, die von den unterschiedlichen Landes AOK angeboten werden, gilt grundsätzlich keine Wartezeit. Das gleich gilt auch für die AOK Zahnzusatzversicherungen die den Versicherten der AOK Bayern angeboten werden. Diese Tarife, die Deckungsgleich zu denen des Kooperationspartners Versicherungskammer Bayern sind, ist für alle Leistungsbereiche keine Wartezeit vorgesehen. Anders sieht es da bei den Tarifen der Allianz aus, die zu vergünstigten Konditionen den Versicherten der AOK Baden-Württemberg angeboten werden. Hier gilt für die neue Tarifgeneration (DentalBest und DentalPlus) folgender Wartezeitenschlüssel:

  • Prophylaxe – keine Wartezeit
  • Zahnbehandlung – 8 Monate Wartezeit
  • Zahnersatz – 8 Monate Wartezeit
  • Kieferorthopädie – 8 Monate Wartezeit

Im Bezug auf die Wartezeiten lohnt es sich in die Tarifbedingungen des jeweiligen Tarifs zu schauen.