15 € Wunsch-gutschein

Bitte geben Sie das Geburtsdatum der zu versichernden Person ein. Dieses ist wichtig für die Berechnung der Beitragshöhe.

Zahnversicherung mit 100% Erstattung: Top 10 Tarife im Vergleich & Test

Hochwertiger Zahnersatz ist sehr kostspielig. Da die gesetzliche Krankenkasse nur einen kleinen Teil der anfallenden Kosten übernimmt, schließen viele Menschen eine Zahnzusatzversicherung ab. Bei den meisten Tarifen trägt der Versicherte jedoch weiterhin einen Eigenanteil. Wer einen besonders umfassenden Schutz wünscht, kann mittlerweile zwischen leistungsstarken Tarifen wählen, die 100% Erstattung der Kosten für Zahnersatz bieten.

Zahnzusatzversicherungen zählen zu den privaten Krankenversicherungen. Deswegen kann der Zahnarzt die Kosten für Zahnersatz nicht, wie bei der gesetzlichen Krankenkasse üblich, direkt mit der Versicherung abrechnen, sondern schickt die Rechnung an den Patienten selbst. Dieser reicht nun die Rechnung zusammen mit einem Antrag auf Erstattung bei seiner Zahnversicherung ein, die den vertraglich vereinbarten Anteil erstattet.

Während es bis vor wenigen Jahren auch bei guten Tarifen noch üblich war, dass 80 bis 90% der Kosten übernommen wurden, sind mittlerweile leistungsstarke Tarife verfügbar, die eine 100%ige Erstattung der Kosten vorsehen.

Wichtig! Es gilt zu beachten, dass die Zahnzusatzversicherung 100% Erstattung der tatsächlichen Kosten und nicht lediglich der Kosten der Regelbehandlung übernimmt.

Wo liegen die Grenzen?

Die Erstattungssumme ist in den ersten Jahren begrenzt (Summenbegrenzung).

Welche Leistungen sind ausgeschlossen?

Bereits angeratene, geplante oder begonnene Zahnbehandlungen und teilweise auch fehlende Zähne sind vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

Der Patient muss keinen Eigenanteil der Kosten tragen. Dies lohnt sich vor allem bei sehr kostspieligem Zahnersatz, da auch ein 10%iger Eigenanteil sich auf einige hundert Euro belaufen kann.

Beispielrechnung: Kosten bei gesetzlicher Krankenversicherung (GKV) im Vergleich zu den Kosten eines „normalen“ Tarifes mit 90% Erstattung (Allianz DentalBest) und den Kosten eines Tarifes mit 100% Erstattung (Deutsche Familienversicherung Zahnschutz Exklusiv):

Tarif mit 100% Erstattung vs. "normaler" Tarif
Kostenübernahme(gesetzl. Krankenvers.) Kostenübernahme (Normaler Tarif) Kostenübernahme(Tarif m. 100% Erstattung)
Zahnersatz (Gesamtkosten 3000€) - GKV: 330 € = 2670 € Selbstbeteiligung - GKV: 330 € - Zahnversicherung: 2370 € = 300 € Selbstbeteiligung - GKV: 330 € - Zahnversicherung: 2670 € = 0 € Selbstbeteiligung
Zahnbehandlung (Gesamtkosten 540€) - GKV: 100 € = 440 € Selbstbeteiligung - GKV: 100 € - Zahnversicherung: 440 € = 0 € Selbstbeteiligung - GKV: 100 € - Zahnversicherung: 440 € = 0 € Selbstbeteiligung
Zahnreinigung (Gesamtkosten 140€) - GKV: 0 € = 140 € Selbstbeteiligung - GKV: 0 € - Zahnversicherung: 120 € = 20 € Selbstbeteiligung - GKV: 0 € - Zahnversicherung: 100 € = 40 € Selbstbeteiligung

Tarife, die 100% Erstattung der Kosten für Zahnersatz bieten, gehen aufgrund der umfassenderen Leistung meist auch mit höheren monatlichen Beiträgen einher.

Beispielhaft sind im Folgenden die monatlichen Kosten und Leistungen eines Tarifes mit 85% Erstattung (DKV Komfort-Plus) und eines Tarifes mit 100% Erstattung (DKV Premium-Plus) für Zahnersatz dargestellt (bezogen auf Geburtsjahr 1980):

Gibt es Nachteile bei einem Tarif mit 100% Erstattung?
Tarif DKV Komfort-Plus DKV Premium-Plus
Zahnreinigung Zweimal pro Jahr Zweimal pro Jahr
Zahnersatz & Zahnkronen 85 % 100 %
Implantate & Füllungen 85 % 100 %
Zahnbehandlung 100 % 100 %
Summenbegrenzung 1500 € in ersten 3 Jahren 1800 € in ersten 3 Jahren
Wartezeit 8 Monate 8 Monate
Monatliche Kosten 21,32 € 34,65 €

Im Leistungsumfang vieler Zahnzusatzversicherungen ist während der ersten Jahre eine Begrenzung der Erstattungssumme vorgesehen. Eine solche Summenbegrenzung kann dann wie folgt aussehen:

Balkendiagramm (Summenbegrenzungen bei Leistungsfällen innerhalb der ersten 5 Jahre am Beispiel Deutsche Familienversicherung Zahnschutz Exklusiv):

Balkendiagramm (Summenbegrenzungen bei Leistungsfällen innerhalb der ersten 5 Jahre am Beispiel Deutsche Familienversicherung Zahnschutz Exklusiv):
1. Jahr 1000 €
1. bis 2. Jahr 2000 €
1. bis 3. Jahr 3000 €
1. bis 4. Jahr 4000 €
ab dem 5. Jahr unbegrenzt

Nahezu alle Zahnversicherungen legen Summenbegrenzungen in den ersten 3 bis 5 Jahren fest um sich vor zu hohen Kosten zu schützen. Sie verhindern, dass Versicherte bereits nach kurzer Zeit kostenintensive Zahnbehandlungen in Anspruch nehmen und die Versicherung danach wieder kündigen.

Vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind bereits angeratene oder geplante Behandlungen. Nur ein Tarif bietet eine Abdeckung bei bereits aufgetretenen Zahnschäden.

Bei bereits laufender oder angeratener zahnärztlicher Behandlung können die meisten Tarife nicht mehr abgeschlossen werden. Die folgende Zahnversicherung leistet jedoch auch in diesem Falle. Dies geht allerdings mit starken Einschränkungen in den Konditionen einher.

Ergo Direkt

Tarif: ZAHN-ERSATZ-SOFORT (ZEZ)

Monatsbeitrag: ab 33,90 Euro (über 21 Jahren)

Fazit: Dieser Tarif ist besonders bei bereits angeratener oder begonnener Behandlung interessant. Die Ergo Direkt verzichtet dabei auf eine Wartezeit und legt keine Jahreshöchstsätze fest. Allerdings kann bei einem solchen Tarif nicht mit 100% Erstattung gerechnet werden. Die Ergo direkt verdoppelt lediglich den Festzuschuss der Krankenkasse. Zahnschäden, die länger als 6 Monate bestehen oder deren Behandlung bereits abgeschlossen ist sind nicht im Versicherungsschutz inbegriffen. Zu beachten ist in jedem Falle, dass die Mindestvertragslaufzeit 2 Jahre beträgt.

Bei einigen Tarifen mit 100% Erstattung können bis zu 3 fehlende Zähne mitversichert werden. Bei folgendem Top-Tarif ist dies beispielsweise möglich:

Deutsche Krankenversicherung (DKV)

Tarif: Premium-Plus (KDTP100+KDBE)

Monatliche Kosten: 34,65 Euro (Geb.-Jahr 1980) + 7,00 Euro je fehlendem Zahn

Fazit: Der Premium-Plus Tarif der DKV erstattet sowohl bei Zahnbehandlungen als auch bei Zahnersatz 100% der Kosten und schließt auch Zahnvorsorge mit ein. Damit bietet er einen sehr umfassenden Schutz, sieht aber eine Wartezeit von 8 Monaten und Gesundheitsfragen im Antrag vor.

Deutsche Krankenversicherung (DKV)

Tarif: Premium-Plus (KDTP100+KDBE)

Monatliche Kosten: 34,65 Euro (Geb.-Jahr 1980) + 7,00 Euro je fehlendem Zahn

Fazit: Der Premium-Plus Tarif der DKV erstattet sowohl bei Zahnbehandlungen als auch bei Zahnersatz 100% der Kosten und schließt auch Zahnvorsorge mit ein. Damit bietet er einen sehr umfassenden Schutz, sieht aber eine Wartezeit von 8 Monaten und Gesundheitsfragen im Antrag vor.