15 € Wunsch-gutschein

Bitte geben Sie das Geburtsdatum der zu versichernden Person ein. Dieses ist wichtig für die Berechnung der Beitragshöhe.

Advigon Zahnzusatzversicherung Vergleich | Test (04/2021)

Nach dem Kauf durch die in Hamburg ansässige Hanse Merkur Finanzholding, firmiert die ehemalige CSS nun seit dem ersten Oktober 2015 als Advigon AG. Vom bisherigen Produktportfolio sind aktuell noch drei Tarifkombinationen übrig geblieben. Diese werden nun unter den Bezeichnungen „Dental Clever“, „Dental Best“ und „Dental Premium“ vertrieben. Zur Historie:

Die CSS Versicherung, ist ein Schweizer Versicherungsunternehmen, mit Sitz in Luzern. Die in Deutschland ehemals tätige Tochtergesellschaft CSS Versicherung AG, mit Sitz in Vaduz (Lichtenstein), war ein spezialisiertes Krankenversicherungsunternehmen, dass sich ausschließlich dieser Produktgruppe widmet.

Den fulminanten Markteintritt, schaffte die Gesellschaft durch sehr leistungsstarke Tarife im Bereich Zahnzusatzversicherung. Einer der bekanntesten Tarife, war wohl die Zahnzusatzversicherung CSS flexi (später umbenannt in CSS Zahngesundheit Premium + Zahnersatz Premium). Diese konnte nicht nur bei uns mit einer sehr guten Gesamtnote von 1,4 ausgezeichnet abschließen. In der Zeitschrift „Die Zähne ausgebissen“ (Ökotest, Juli 2012) erreichte der Tarif den besten Rang (1.Rang) und in der Zeitschrift von Stiftung Warentest (Finanztest Mai 2012) „Zähne Versichern“ erhielt er die Note 1,3 sehr gut. Zum 01.06.2014 überarbeitete die CSS Versicherung ihre Tariflandschaft komplett und stellte den Vertrieb der „alten“ Tarife komplett ein.

Die ehemalige CSS Versicherung, mit Sitz in Vaduz Lichtenstein, wurde 2015 von der Hanse Merkur Holding gekauft und firmiert nun unter dem Namen Advigon AG. Die Tariflandschaft der ehemaligen CSS Zahnzusatzversicherung wurde dabei auf drei Tarifkombinationen „zusammengeschrumpft“. Auf dieser Seite sehen Sie im Überblick direkt die jeweiligen Testergebnisse und prägnantesten Tarifmerkmale der einzelnen Tarife. Um ins Detail zu gehen und alle Tarifvarianten zu einem bestimmten Tarif zu studieren, genügt ein Klick auf den betreffenden Tarifnamen. Die drei Advigon Zahnzusatzversicherung Tarife, können Sie selbstverständlich zudem auch den über 200 anderen Zahnzusatzversicherungen auf unserem Portal gegenüberstellen. Dazu einfach das Geburtsdatum eingeben, auf Vergleich klicken und alle Angebote und Preise werden aufgelistet.

Alle Tarife der Advigon Versicherung

Testurteil
04.2021
Details anzeigen
Testurteil
04.2021
Details anzeigen
Testurteil
04.2021
Details anzeigen

Zusammenfassung der Advigon Tarifbedingungen

Leistungen:

Aufnahmekriterien:

Beitragssätze:

Kalkulation:

Wartezeiten und Zahnstaffel:

Ausgezeichnete Tarife

Testurteil
04.2021
Details anzeigen
Testurteil
04.2021
Details anzeigen
Testurteil
04.2021
Details anzeigen
Testurteil
04.2021
Details anzeigen
Testurteil
04.2021
Details anzeigen
Testurteil
04.2021
Details anzeigen
Testurteil
04.2021
Details anzeigen
Testurteil
04.2021
Details anzeigen

Leistungen der Advigon Zahnzusatzversicherung

Nachfolgend analysieren wir die drei Zahnversicherung Tarife der Advigon auf ihr Preis- und Leistungsniveau im Vergleich mit 60 anderen Versicherern.

  • Advigon Dental Premium
  • Advigon Dental Best
  • Advigon Dental Clever

Die genannten Zahnversicherung Tarife unterscheiden sich vor allem in ihren Erstattungssätzen für Zahnersatz, der über die Regelversorgung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) hinausgeht. Das sind hochwertige Füllungen genauso wie Kronen, Brücken, Prothesen, Stiftzähne, Implantate, Inlays sowie Onlays. Die Advigon definiert die Kategorie Zahnbehandlung als konservierende, chirurgische und parodontologische Behandlungen. Prophylaxe steht für professionelle Zahnreinigung.

Advigon Dental Premium

Der Tarif Dental Premium ist der Zahnzusatzversicherung Tarif der Advigon, der die höchstmöglichen Erstattungssätze in den Bereichen Zahnbehandlung, Zahnersatz, Zahnprophylaxe sowie Kieferorthopädie beinhaltet.

Für Zahnersatz wie Brücken, Kronen, Implantate und Inlays erstattet die Advigon Kosten mit einem Basissatz von 80%. Dieser Satz erhöht sich, sofern Sie ein gepflegtes Bonusheft nachweisen können. Ab 5 Jahren Bonusheft-Pflege erhöht sich der Erstattungssatz auf 85% und ab 10 Jahren auf 90%.

Im Gegensatz zu den weiteren Tarifen leistet der Premium-Tarif auch für Wurzelbehandlungen, zu denen die GKV keine Vorleistung erbringt. (Voraussetzung für eine GKV-Vorleistung ist die Erhaltungswürdigkeit der zu behandelnden Zähne). Auch Schienen und Aufbissbehelfe zur Korrektur/Stabilisierung des Kiefergelenks sind zu 100% abgedeckt.

Die Kostenbeteiligung für professionelle Zahnreinigung beträgt im Dental Premium Tarif 100 Euro pro Maßnahme, insgesamt maximal 200 Euro jährlich.

Der Bereich Kieferorthopädie ist ebenso enthalten und es ist zugleich der einzige Tarif, in dem auch im Falle von leichten Fehlstellungen der KIG 1 bis 2 (Kieferindikationsgruppe) geleistet wird. Die Kostenbeteiligung beträgt hier maximal 80% und 2.000 Euro je Kiefer.

Stiftung Warentest bewertete die Advigon Versicherung hier mit sehr gut (Note 1,4). Unsere Experten erachten diesen Tarif für gut (Note 2,3). Aufgrund der Leistung auch für Kieferorthopädie der KIG 1 und 2 eignet sich der Tarif gut für Kinder.

Vergleichen wir aber das Preis-Leistungsniveau dieses Tarifs mit über 60 ähnlichen Tarifen anderer Versicherer, überzeugt die Advigon nur mittelmäßig.

Für einen 35-jährigen Erwachsenen kostet der Tarif 35,80 Euro monatlich und liegt damit auf Platz 60 von 68 vergleichbaren Varianten auf dem Markt. Für ein 15-jähriges Kind beläuft sich der Preis auf 23,85 Euro im Monat, womit die Advigon auf Rang 50 von 64 landet.

Highlights des Tarifs:

  • 80 bis 90% Erstattung von Zahnersatz je nach Dauer der Bonusheft Pflege
  • 100% Erstattung von Zahnbehandlungen, für Wurzelbehandlung keine GKV Vorleistung erforderlich
  • Schienen- und Aufbissbehelfe enthalten
  • Kieferorthopädie schon bei Kieferindikationsgruppen 1 und 2, 80% Kostenbeteiligung bis max. 2.000 Euro je Kiefer
  • Professionelle Zahnreinigung 2x 100 Euro jährlich
  • Wartezeit 8 Monate

Advigon Dental Best

Diese Advigon Zahnzusatzversicherung beinhaltet ebenso Erstattungen für Zahnersatz (Kronen, Brücken, Prothesen, Stiftzähne, Inlays, Onlays), Zahnbehandlung (hochwertige Füllungen sowie konservierende, chirurgische und parodontologische Behandlungen), Prophylaxe und Kieferorthopädie.

Die Erstattungssätze sind dieselben wie beim Tarif Dental Premium. Unterschiede zu diesem Tarif bestehen darin, dass der Dental Best Tarif für Wurzelbehandlungen eine Vorleistung der GKV voraussetzt - andernfalls leistet er dafür nicht. Schienen- und Aufbissbehelfe sind auch nicht enthalten.

Ein weiterer Unterschied ergibt sich in der Kategorie Kieferorthopädie. Für leichte Zahnfehlstellungen erfolgt hier keine Erstattung, eine Leistung vonseiten der Advigon setzt die Einordnung in die KIG 3 bis 5 voraus. Bei KIG 3, 4 oder 5 zahlt diese Advigon Zahnzusatzversicherung mit einem Anteil von 80%, begrenzt auf 600 Euro pro Kiefer.

Prophylaxe (Zahnreinigung) wird mit einer Begrenzung von 80 Euro je Maßnahme und einem Maximum von 200 Euro jährlich erstattet.

Die Tarifvarianten Best wie auch Premium ähneln sich stark in ihren Leistungen. Insofern ist es kaum verwunderlich, dass wir bei beiden die Note gut (hier: 2,5) vergaben. Stiftung Warentest kam im Vergleich von Premium und Best zu einem ganz anderen Urteil: während Premium mit 1,4 eine sehr gute Note erhielt, lag die Wertung für Best deutlich bescheidener bei 2,9.

Preislich bewegt sich der Advigon Versicherung Tarif Best im hinteren Drittel. Vergleichen wir dessen Leistungsniveau mit über 90 gleichwertigen Tarifen, belegt diese Variante der Advigon Zahnzusatzversicherung den 77. (erwachsene versicherte Person) bzw. 63. (Kind als versicherte Person) von 93-100 Plätzen.

Die Advigon Zahnzusatzversicherung Variante Best gibt es zu einem Preis von 31,57 Euro (Versicherung einer 35-jährigen Person) bzw. 17,83 Euro (Versicherung einer 15-jährigen Person) monatlich.

Highlights des Tarifs:

  • 80 bis 90% Erstattung von Zahnersatz je nach Dauer der Bonusheft Pflege
  • 100% Erstattung von Zahnbehandlungen, für Wurzelbehandlung jedoch GKV Vorleistung erforderlich
  • Kieferorthopädie nur für KIG 3, 4 und 5, 80% Kostenbeteiligung bis max. 600 Euro je Kiefer
  • Professionelle Zahnreinigung 2x 80 Euro jährlich
  • Wartezeit 8 Monate

Advigon Dental Clever

Der letzte Advigon Zahnzusatzversicherung Tarif ist Dental Clever. Gegenüber den Tarifvarianten Premium und Best enthält er deutlich niedrigere Leistungen. Die Erstattung für Zahnersatz ist hier auf max. 40% begrenzt - dieser Satz setzt ein über 10 Jahre gepflegtes Bonusheft voraus, andernfalls gilt eine Begrenzung von 35% (5 Jahre) bzw. 30% (ohne Bonusheft). Nur die gesetzliche Regelversorgung wird zu 100% übernommen.

Für Zahnbehandlung leistet die Advigon mit Dental Clever zwar auch, aber für Wurzelbehandlungen ist eine Vorleistung durch die GKV nötig.

Dental Clever leistet nicht für Kieferorthopädie der Kieferindikationsgruppen 1 und 2. Im Falle von schweren Fehlstellungen der KIG 3-5 leistet die Advigon mit einem Erstattungssatz von 80% und maximal 600 Euro pro Kiefer.

Die Leistung für Zahnprophylaxe (professionelle Zahnreinigung) entspricht der Tarifvariante Best. Sie beträgt 80 Euro pro Maßnahme und ist auf 200 Euro im Jahr begrenzt.

Unsere Experten erachten den Best-Tarif für befriedigend (Note 3,1). Für Kinder und Interessierte am Bereich Kieferorthopädie ist er nur bedingt geeignet, da er nicht bei leichten Zahnfehlstellungen einspringt. Vergleichen wir die tariflichen Leistungen mit Varianten anderer Versicherer von demselben Niveau, belegt dieser Tarif mit einem Monatsbeitrag von 20,62 Euro für eine erwachsene Person (35 Jahre) den 47. von 129 Plätzen und für Kinder (15 Jahre) mit einem monatlichen Beitrag von 13,80 Euro den 51. von 119 Plätzen.

Highlights des Tarifs:

  • 30 bis 40% Erstattung von Zahnersatz je nach Dauer der Bonusheft Pflege
  • 100% Erstattung von Zahnbehandlungen, für Wurzelbehandlung jedoch GKV Vorleistung erforderlich
  • Kieferorthopädie nur für KIG 3-5, 80% Kostenbeteiligung bis max. 600 Euro je Kiefer
  • Professionelle Zahnreinigung 2x 80 Euro jährlich
  • Wartezeit 8 Monate

Aufnahmekriterien der Advigon Zahnzusatzversicherung

Bei allen Zahnzusatzversicherungen der Advigon werden bei der Antragstellung Gesundheitsfragen gestellt. Diese gilt es genau durchzulesen und wahrheitsgetreu zu beantworten. Wird dies nicht gemacht, sind Probleme im Leistungsfall vorprogrammiert. Mitunter können Leistungsauszahlungen verweigert werden. Während einige Zahnzusatztarife mit 1 bis zwei Gesundheitsfragen auskommen, ging es bei der CSS schon immer etwas genauer zu. Neben den Fragen nach Parodontosebehandlungen, festsitzendem Zahnersatz, fehlenden Zähnen, aktuellen oder angeratenen Zahnbehandlungen oder Kiefergelenkbeschwerden, wird auch gefragt ob der letzte Zahnarztbesuch mehr als 24 Monate zurückliegt. Diese Risikovorselektion ist allerdings insbesondere für die Versichgertengemeinschaft von Vorteil. Grundsätzlich können sich auch ältere Vorsorgewillige durch eine Zahnzusatzversicherung der Advigon absichern. Grundvoraussetzung ist eine gute Mundgesundheit.

Beitragssätze der Advigon Zahnzusatzversicherung

Die drei Zahnversicherung Tarife unterscheiden sich nicht nur bezüglich der durch sie abgesicherten Leistungssätze, sondern gleichzeitig auch durch die höhe des Beitragssatzes. Höherwertige Leistungen sind zugleich ein wenig teurer. Zudem bestimmt das Eintrittsalter bei Antragstellung den anfänglichen Tarifbeitrag. Als einzige Absicherung dieser Sparte, arbeitet die Zahnversicherung der ehemaligen CSS mit sogenannten Schadenfreiheitsklassen. Ähnlich wie bei der KFZ-Versicherung erhalten Versicherte für das Folgejahr eine Beitragsreduzierung, wenn Sie keine Leistungen in Anspruch genommen haben. Anscheinend nutzt die Advigon die CSS Erfahrungen der Vergangenheit und gibt sie durch die Anwendung der Schadenfreiheitsklassenregelung an die Versichertengemeinschaft weiter.

Kalkulation der Advigon Zahnzusatzversicherung

Wer sich für eine Absicherung für Zahnzusatz der Advigon entscheidet, sollte sich darüber bewusst sein, dass die verschiedenen Tarifvarianten nach Art der Schadenversicherung kalkuliert sind. Dies heißt konkret, dass während des Versicherungszeitraums keine Altersrückstellungen gebildet werden und somit altersbedingte Beitragsanpassungen durchgeführt werden. Allerdings sind somit auch die Anfangsbeträge geringer, als die vergleichbarer Tarife, die nach Art der Lebensversicherung kalkuliert werden. Bei ihnen werden von Beginn an Altersrückstellungen gebildet, womit keine altersabhängigen Beitragsanpassungen während der Vertragslaufzeit stattfinden.

Wartezeiten und Zahnstaffel der Advigon Zahnzusatzversicherung

Die Wartezeiten sind bei jeder Zahnzusatzversicherung der Advigon dreigliedrig aufgebaut. Für Prophylaxemaßnahmen gilt keine Wartezeit, für Zahnbehandlungsmaßnahmen und für Zahnersatz gilt eine Wartezeit von 8 Monaten. Sollten notwendige Behandlungsmaßnahmen allerdings auf einen Unfall zurückzuführen sein, der nach Vertragsbeginn passiert ist, entfallen die Wartezeiten komplett. Eine Zahnstaffel, die anfängliche Leistungsbegrenzungen in den ersten Versicherungsjahren regelt, gibt es bei einer der Tarifkombinationen nicht.