15 € Wunsch-gutschein

Bitte geben Sie das Geburtsdatum der zu versichernden Person ein. Dieses ist wichtig für die Berechnung der Beitragshöhe.

Sparkassen Versicherung Zahnzusatzversicherung Vergleich | Test (11/2018)

Die Sparkassen Zahnzusatzversicherung besteht nicht aus eigenständigen Tarifen, die am Markt verkauft werden. Vielmehr bedient sich die Sparkasse der Tariflandschaft der UKV Union Krankenversicherung AG. Sie ist der Krankenversicherer der Sparkassen Finanzgruppe.

Auf dieser Seite finden Sie alle Zahnzusatzversicherung Tarife, die von der Sparkassen Versicherung vertrieben werden. Dabei handelt es sich nicht, wie man meinen könnte, um eigene Sparkassen Versicherung Zahnzusatzversicherung Tarife, sondern um Tarife der zur Sparkassengruppe gehörenden UKV Union Krankenversicherung AG. Unterhalb dieses Textabschnittes, haben wir alle aktuellen Tarife aufgelistet, die von der Sparkassen Versicherung als Zahnzusatzversicherung angeboten werden. Dieser Darstellung können Sie auf einen Blick entnehmen, welche Testergebnisse erzielt wurden und welchen Leistungsumfang die einzelnen Tarife grob absichern. Für die kompletten Leistungsbeschreibungen einer bestimmten Zahnzusatzversicherung, klicken Sie bitte einfach auf den jeweiligen Tariftitel. Um den Vergleich mit über 220 anderen Zahnzusatzversicherungen zu beginnen, stellen Sie einfach Ihr Geburtsdatum ein und klicken auf den „Vergleichen-Button“.

Alle Tarife der UKV Versicherung

Testurteil
11.2018
Details anzeigen
Testurteil
11.2018
Details anzeigen
Testurteil
11.2018
Details anzeigen
Testurteil
11.2018
Details anzeigen

Zusammenfassung der Sparkassen Versicherung Tarifbedingungen

Leistungen:

Aufnahmekriterien:

Beitragssätze:

Kalkulation der Versicherung:

Wartezeiten und Zahnstaffel:

Ausgezeichnete Tarife

Testurteil
11.2018
Details anzeigen
Testurteil
11.2018
Details anzeigen
Testurteil
11.2018
Details anzeigen
Testurteil
11.2018
Details anzeigen
Testurteil
11.2018
Details anzeigen
Testurteil
11.2018
Details anzeigen
Testurteil
11.2018
Details anzeigen

Leistungen der Sparkassen Versicherung Zahnzusatzversicherung

Die Sparkassen Versicherung Zahnzusatzversicherungen werden nicht als eigene Tarife der Sparkasse verkauft. Vielmehr handelt es sich bei der Sparkasse Zahnzusatzversicherung um das Produkt der UKV Union Krankenversicherung AG. Dieser Versicherer gehört zur Sparkassen Finanzgruppe und ist deshalb der ideale Partner für die Sparkassen Versicherung Zahnzusatzversicherung. Die Tariflandschaft besteht aus vier Tarifen, die eigenständig abgeschlossen werden können, aber ebenso recht flexibel zu kombinieren sind. So deckt ein Tarif aus dem Portfolio der SV Zahnzusatzversicherungen Kostenerstattungen bis zu 40 Prozent für Zahnersatz ab. Eine andere Zahnzusatzversicherung der Sparkassen Versicherung übernimmt Kosten für die Prophylaxe und für Zahnbehandlungen. Wer eine vollständige Absicherung wünscht, wählt den Tarif ZahnPRIVAT Premium, der Zahnbehandlungen, Zahnersatz und Kieferorthopädie und Prophylaxemaßnahmen/Zahnreinigung umfasst. Mit einem Klick auf jeden Tarif lassen sich alle Versicherungsbedingungen genau nachlesen. Zudem ermöglicht der Tarifrechner einen Vergleich von über 220 Tarifen.

Aufnahmekriterien der Sparkassen Versicherung Zahnzusatzversicherung

Fast alle Sparkassen Versicherung Zahnzusatzversicherungen fallen durch umfangreiche Gesundheitsfragen auf. Einzige Ausnahme ist der Tarif ZahnVITAL der UKV. Er kann ohne die Beantwortung von Gesundheitsfragen abgeschlossen werden. Für alle anderen SV Zahnzusatzversicherungen können Risikozuschläge verlangt werden, wenn die Beantwortung einzelner Gesundheitsfragen dies erfordert. So sind beispielsweise bis zu 3 fehlende Zähne gegen einen Beitragszuschlag von 8,60 Euro je Zahn mit versicherbar. Bei der Beantwortung der Gesundheitsfragen sollte auf jeden Fall höchste Sorgfalt gelten. Sie sind zwingend wahrheitsgemäß zu beantworten, da ansonsten eine Leistungsfreiheit für den Versicherer gilt (Verletzung Obliegenheitspflicht).

Beitragssätze der Sparkassen Versicherung Zahnzusatzversicherung

Die Beiträge für die Sparkasse Zahnversicherung richten sich nach dem Eintrittsalter und nach den Tarifleistungen. Deshalb sind die Prämien für den Zahnbehandlungstarif erheblich niedriger als die Beiträge für den Premiumtarif. Das liegt daran, dass der Versicherer den Kunden an den höheren Kosten für die hochwertige Behandlung für Zahnersatz und Kieferorthopädie beteiligt.

Kalkulation der Versicherung der Sparkassen Versicherung Zahnzusatzversicherung

Die Sparkassen Versicherung Zahnzusatzversicherung Tarife, werden nach Art der Schadenversicherung kalkuliert. Früher - bei älteren, jetzt nicht mehr im Vertrieb befindlichen Tarifen -sahen einige Tarife die Bildung von Altersrückstellungen vor. Der Hauptunterschied zwischen beiden Kalkulationsarten besteht darin, dass bei Tarifen die nach Art der Lebensversicherung kalkuliert sind, es zu keinen altersbedingten Beitragsanpassungen während der Vertragslaufzeit kommen kann. Tarife die nach Art der Schadenversicherung kalkuliert sind, bilden diese Rückstellungen nicht. Sie sind im Vergleich jedoch zu Beginn viel günstiger. Bei den Tarifen der UKV die von der Sparkassen Versicherung als Zahnzusatzversicherung angeboten werden, handelt es sich um sogenannte Altersgruppentarife. Wird die versicherte Person ein Jahr älter und verlässt dadurch eine Altersgruppe, in der Regel kommt das aller 5-10 Jahre vor, wird der zu zahlende Beitrag entsprechend der Tarifbedingungen angepasst.

Wartezeiten und Zahnstaffel der Sparkassen Versicherung Zahnzusatzversicherung

Die Sparkassen Versicherung Zahnzusatzversicherung sieht keine Wartezeit für den Patienten/ die versicherte Person vor. Allerdings gilt für jede Zahnzusatzversicherung der Sparkassen Versicherung eine Zahnstaffel. Sie begrenzt die Kostenerstattung in den ersten vier Versicherungsjahren ab Versicherungsbeginn. Fallen in dieser Zeit Behandlungen an, gilt ein maximaler Erstattungsbetrag von 9000 Euro. Diese Begrenzung entfällt aber wenn die notwendige Behandlungsmaßnahme aufgrund eines Unfalls durchgeführt werden muss. Die volle tarifliche Leistung ohne Begrenzung gilt zudem, sobald das fünfte Versicherungsjahr begonnen hat.