15 € Wunsch-gutschein

Bitte geben Sie das Geburtsdatum der zu versichernden Person ein. Dieses ist wichtig für die Berechnung der Beitragshöhe.

Für wen lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung?

Eine private Zahnzusatzversicherung lohnt sich für alle diejenigen, die durch eine gesetzliche Krankenversicherung (GKV) abgesichert sind. Da diese nur einen Teil der Kosten für Zahnersatz, Zahnbehandlung, Kieferorthopädie und Prophylaxe übernimmt, lohnt sich eine private Zahnzusatzversicherung, sofern der richtige Tarif gewählt wird. Durch unseren Vergleich, können Sie die besten Tarife unabhängig miteinander vergleichen. Indem Sie Ihr Geburtsdatum einstellen und anschließend den Button „Vergleichen“ anklicken, werden alle angebotenen Tarife zum Vorschein gebracht, deren Leistungen Sie folgend bequem auf den entsprechenden Tarifdetailseiten analysieren können.

Bei guten Leistungen lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung

Weshalb lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung? Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen für Zahnbehandlungen lediglich die Standardversorgung. Darüber hinaus gibt es für Zahnersatz einen Festkostenzuschuss, der sich an der individuell erreichten Bonusstufe orientiert. Grundlage hierfür sind die regelmäßigen Zahnarztbesuche der letzten Jahre. Sollen weitere Leistungen übernommen werden, empfiehlt es sich, eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen. Um die Frage zu beantworten, Zahnzusatzversicherung lohnt sich das für jeden, ist es erforderlich die Leistungen der Versicherungsgesellschaften miteinander zu vergleichen. Bei uns wird durch den Vergleich der verschiedenen Zahnzusatzversicherungen die Frage lohnt sich eine private Zahnzusatzversicherung informativ und verständlich beantwortet.

Welche Leistungen können abgesichert werden

Ob sich für Sie der Abschluss einer bestimmten Zahnversicherung lohnt, kann mit Hilfe unserer Vergleichsanalyse herausgefunden werden. Um den von uns durchgeführten Vergleich zielbringend zu nutzen, sollten sich Interessenten im Vorfeld Gedanken darüber machen, welche Leistungen versichert werden sollen und welche vernachlässigt werden können. Nicht in jeden Fall lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung. Gerade wenn laufende Behandlungen abgesichert werden sollen, gibt es keine Zusatzversicherung für Zahnersatz die lohnt, da dies durch vorhandene Wartezeiten und die anfängliche Gesundheitsprüfung verhindert wird. Das sollte beachtet werden:

  • Fehlende Zähne können nicht bei allen Tarifen abgesichert werden. Gerade bei Tarifen ohne Gesundheitsfragen, sind bereits fehlende Zähne nicht mitversichert
  • Auch laufende Behandlungen werden nicht ersetzt
  • Bei den meisten Tarifen gelten Wartezeiten und eine sogenannte Zahnstaffel beschränkt die Leistungen in den ersten Jahren

Eine private Zahnversicherung lohnt sich also nicht, wenn schon vorhandene und diagnostizierte Schäden übernommen werden sollen. Allerdings gibt es einige Gründe die grundsätzlich für den Abschluss einer privaten Zahnvorsorge sprechen. Die Kassenleistungen beinhalten beispielsweise lediglich Amalgamfüllungen für die hinteren und Kunststofffüllungen für die vorderen Zähne. Kosten, die für andere Füllungen anfallen, müssen selbst gezahlt werden. Die Frage: "Zahnzusatzversicherung lohnt sich das", ist eindeutig mit ja zu beantworten.

Spätestens, wenn die Zähne überkront werden müssen oder ein Zahnersatz benötigt wird, können die Kostenbeträge schnell in fünfstellige Höhen schnellen. Die Kassenleistungen sehen im Höchstfall einen Zuschuss von 65% vor, sodass der Patient den Differenzbetrag selbst übernehmen muss.

Auch wenn eine Parodontosebehandlung erforderlich ist, lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung. Die Gesetzlichen Krankenkassen übernehmen zwar grundsätzlich die Kosten für medizinisch notwendige Parodontosebehandlungen, allerdings erst dann wenn die Taschentiefen 3,5 mm und mehr betragen. Bei dieser Erkrankung ist es jedoch sinnvoll, bereits in einem früheren Stadium Behandlungen durchzuführen. Im Hinblick auf die Erhaltung der Zahngesundheit können wir aus unserer Sicht sagen, dass sich ein Vergleich und die damit verbundene genaue Gegenüberstellungen von Zahnzusatzversicherungen lohnt.

Nicht jede Zahnzusatzversicherung lohnt sich

Grundsätzlich lohnen sich Zahnzusatzversicherungen unter Abwägung der individuellen Faktoren. Das heißt, dass nicht alle Leistungen versichert werden müssen, die angeboten werden. Ideal wäre es, wenn Versicherungsgesellschaften einzelne Bausteine anbieten würden, die dann nach den persönlichen Bedürfnissen ausgewählt werden können. Leider ist dies in der Praxis so nicht wiederzufinden. Vielmehr beinhalten die verschiedenen Tarife unterschiedlich „starke“ Leistungspakete.

Bei der Vergleichsdarstellung kann das ganz einfach festgestellt werden. Zunächst werden die individuellen Daten, wie Geburtsdatum und Geschlecht eingeben. Das Geburtsdatum ist wichtig für die Berechnung des monatlichen Beitrages. Anschließen erscheint eine Auflistung der Versicherungsgesellschaften mit dem entsprechenden Monatsbeitrag. Über den Button Tarifdetails können die weiteren Informationen und Versicherungsleistungen eingesehen werden. Zahnzusatzversicherung, die im Test die beste Bewertung erhielt, beinhaltet folgende Leistungen:

  • Prophylaxe 100% bis maximal 120 Euro pro Jahr
  • Zahnbehandlungen 100%
  • Zahnersatz 85 – 100%

Als Fazit kann festgehalten werden, dass die Fragestellung, welche Zahnzusatzversicherung lohnt sich für mich, grundsätzlich von den individuellen Präferenzen abhängt. Der potentielle Versicherungsnehmer muss sich zwingend darüber im Klaren sein, was er versichert haben möchte und was für ihn nicht wichtig ist.