Bitte geben Sie das Geburtsdatum der zu versichernden Person ein. Dieses ist wichtig für die Berechnung der Beitragshöhe.

Asstel Zahnzusatzversicherung Vergleich | Test (07/2018)

Die Asstel Versicherung besteht seit 1997 und ist ein Unternehmen im Gothaer-Konzern. Vertriebsweg ist der Direktvertrieb per Telefon, Post und Internet. Die Asstel vertreibt sowohl Lebens- als auch Schadenversicherung.

Die Asstel Zahnzusatzversicherung Tarife, sind deckungsgleich mit denen der Gothaer Versicherung. Auf dieser Seite finden Sie alle Asstel Zahnzusatzversicherungen auf einen Blick dargestellt. Dabei werden die Testergebnisse der einzelnen Tarife, sowie ihre Leistungsmerkmale übersichtlich dargestellt. Detailliertere Informationen zu den einzelnen Asstel Zahnzusatzversicherung Tarifen, erhalten Sie indem sie einen der dargestellten Tarife anklicken. Zudem können Sie die Tarifvarianten der Asstel aber auch den über 200 weiteren Zahnzusatzversicherungen in unserem Vergleich gegenüberstellen.

Alle Tarife der Gothaer Versicherung

Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen

Zusammenfassung der Asstel Tarifbedingungen

Leistungen:

Aufnahmekriterien:

Beitragssätze:

Kalkulation:

Wartezeiten und Zahnstaffel:

Ausgezeichnete Tarife

Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen
Testurteil
07.2017
Details anzeigen

Leistungen der Asstel Zahnzusatzversicherung

Die beschriebenen drei Tarifvarianten der Asstel Zahnzusatzversicherungen setzen sich zusammen aus den zwei Basistarifen MediProphy und MediDent sowie der Kombination dieser Tarife. Der Tarif MediProphy deckt den Bereich der Zahnprophylaxe und Zahnbehandlung ab. Die Asstel Zahnzusatzversicherung MediDent erstattet Zahnersatz im Rahmen der gesetzlichen Grundversorgung und Rechnungen die teilweise oder vollständig privatärztliche Vergütungsanteile enthalten. Inlays zählen bei der Asstel zu dem Bereich Zahnersatz. Der Tarif Asstel MediDent+MediProphy verbindet beide Tarife. Weitere Informationen über den Leistungsumfang bietet der Zahnzusatzversicherung Test der Asstel. Mithilfe des Tarifrechners lassen sich alle Versicherungen miteinander vergleichen. Die einzelnen Tarifdetails sind aus den Beschreibungen und internen Tests ersichtlich.

Aufnahmekriterien der Asstel Zahnzusatzversicherung

Die Asstel Zahnversicherungen stellen in allen Tarifen Gesundheitsfragen. Wenn Sie sich in einer Behandlung befinden, wird die Asstel Ihren Antrag in der Regel ablehnen. Ein weiteres Kriterium für das Zustandekommen des Vertrages ist das Fehlen von Zähnen. Dies ist auch ein Kriterium für den Tarif MediProphy, obwohl dieser keine Leistungen für Zahnersatz vorsieht. Weisheitszähne, Lückenschlüsse aus einer kieferorthopädischen Behandlung sowie Milchzähne zählen nicht als fehlend. Auch Zähne, die beispielsweise durch eine Brücke ersetzt wurden sind hier nicht relevant. Wichtig ist es, sich rechtzeitig um eine Versicherung im Zahnbereich zu kümmern. Zum einen variiert der Tarif teilweise nach Eintrittsalter, zum anderen steigt die Gefahr von Erkrankungen. Eine einfache Wurzelbehandlung mit anschließender Versorgung kann schnell sehr teuer werden.

Beitragssätze der Asstel Zahnzusatzversicherung

Die Beitragssätze der Asstel Zahnzusatzversicherung unterscheiden sich je nach versicherter Leistung. Der Tarif MediDent ist zudem abhängig vom Eintrittsalter. Um eine vollständige Absicherung im Bereich Zahn-Zusatzversicherung von der Asstel zu erreichen ist sowohl der Tarif MediDent im Bereich Zahnersatz und Inlays als auch der Tarif MediProphy für die Zahnbehandlung und Prophylaxe notwendig. Die Asstel bietet hierfür den Kombitarif MediDent+MediProphy an. Dieser Setzt sich aus den beiden Einzeltarifen zusammen und entspricht auch im Beitrag exakt der Summe der Tarife.

Kalkulation der Asstel Zahnzusatzversicherung

Die Asstel Zahnversicherungen sind nach dem Modell der Schadenversicherungen kalkuliert. In diesem Fall werden keine Rückstellungen gebildet. Dies kann zu altersbedingten Beitragsanpassungen für die Kunden führen. Betroffen sind insbesondere der Kombitarif und der Tarif MediDent. Beide variieren im Beitrag je nach Alter.

Wartezeiten und Zahnstaffel der Asstel Zahnzusatzversicherung

Die Asstel verzichtet im Tarif MediProphy sowohl auf eine Wartezeit als auch auf eine Zahnstaffel. Dies gilt auch für die Bereiche Prophylaxe und Behandlung im Kombitarif MediDent+MediProphy. Im Zahnzusatzversicherung Vergleich der Asstel können Sie weitere Informationen abrufen. Der Tarif MediDent leistet in den ersten zwei Jahren maximal 750,00 € und im dritten Jahr 1500,00 €. Die Wartezeit beträgt 8 Monate. Unter bestimmten Umständen haben Sie die Möglichkeit die Wartezeit zu umgehen. Wenn spätestens zwei Monate nach Beendigung einer Vorversicherung ein Vertrag bei der Asstel zustande kommt entfällt diese. Wichtig ist in diesem Fall, dass die Verträge nahtlos anschließen. Dies gilt auch wenn Sie aus dem öffentlichen Dienst ausscheiden. Die Wartezeit gilt zudem nicht, wenn Behandlungsmaßnahmen durch einen Unfall notwendig werden. Weitere Informationen erhalten Sie, wenn Sie im Test der Zahnzusatzversicherung der Asstel mit dem Cursor auf das „i“ im Bereich Wartezeit gehen.