15 € Wunsch-gutschein

Bitte geben Sie das Geburtsdatum der zu versichernden Person ein. Dieses ist wichtig für die Berechnung der Beitragshöhe.

Zahnversicherung fĂĽr Kind (Zahnspange): Top 10 Tarife im Vergleich & Test

Viele Kinder leiden unter Zahn- oder Kieferfehlstellungen, die unbehandelt zu Einschränkungen der Kau- und Sprechfunktion, Zahnproblemen und Schmerzen führen können. Zur Therapie dieser Fehlstellungen ist deswegen häufig eine kieferorthopädische Behandlung in Form einer Zahnspange nötig. Je nach Schweregrad der Fehlstellung kann eine Zahnspange jedoch mit Kosten von einigen tausend Euro einhergehen. Da der Schutz der gesetzlichen Krankenkasse meist nicht den vollen Kostenumfang abdeckt, kann sich eine Zahnzusatzversicherung mit guten Leistungen im Bereich Kieferorthopädie bereits im Kindesalter als sinnvoll erweisen.

Wo liegen die Grenzen?

Auch bei Tarifen für Kinder ist bei allen Anbietern eine Begrenzung der Leistungssumme in den ersten Jahren vorgesehen. Darüber hinaus sind die Leistungen in den Bereichen Kieferorthopädie und Zahnvorsorge meist gesondert begrenzt.

Welche Leistungen sind ausgeschlossen?

Wurde eine Fehlstellung bereits festgestellt oder stehen einzelne Zähne unter Beobachtung, ist deren Behandlung vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

Eine Zahnspange verursacht nicht selten Kosten in Höhe von einigen tausend Euro. Im Kindes- und Jugendalter übernimmt die gesetzliche Krankenkasse bis zu 80% der Behandlungskosten bei ausgeprägten Fehlstellungen (KIG 3 bis 5), solange sie innerhalb der Regelversorgung liegen. Leichtere Fehlstellungen (KIG 1 und 2) oder hochwertigere Behandlungsoptionen, wie Keramik-Brackets oder unsichtbare Zahnspangen, werden durch die Krankenkasse jedoch nicht abgedeckt. Um sich vor hohen Zuzahlungen zu schützen, kann sich deswegen der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung bereits im Kindesalter lohnen. Meist sehen diese Tarife einen deutlich größeren Leistungsumfang als die gesetzliche Krankenkasse vor, erstatten einen hohen Anteil der Behandlungs- bzw. Restkosten und tragen auch die Mehrkosten für hochwertigere Behandlungen und Sonderleistungen. Darüber hinaus bieten viele Zahnzusatzversicherungen ebenfalls gute Leistungen in den Bereichen Zahnvorsorge und Zahnbehandlungen an, von denen bereits Kinder profitieren können.

Tabelle 1: Kosten einer Zahnspange nach kieferorthopädischen Indikationsgruppen (KIG-Stufen) eines gesetzlich versicherten Kindes und bei privater Zahnzusatzversicherung (Allianz DentalBest, 90% Erstattung, max. 3000 €, monatl. Beitrag 15,56 €):

Tabelle 1: Kosten einer Zahnspange nach kieferorthopädischen Indikationsgruppen
KIG-Stufe Ausprägung Erwartete Kosten Eigenanteil gesetzl. versichert Eigenanteil mit Zahnzusatzvers.
1 sehr leicht 5000 € 5000 € 2000 €
2 leicht 5000 € 5000 € 2000 €
3 mittel 2500 - 7500 € 500 - 1500 € 50 - 150 €
4 stark 5000 - 10000 € 1000 - 2000 € 100 - 200 €
5 extrem 7500 - 12500 € 1500 - 2500 € 150 - 250 €

Generell sollten bei der Wahl eines Tarifes für Kinder andere Schwerpunkte als bei Erwachsenen gesetzt werden. Im Vordergrund stehen maßgeblich die Leistungen in den Bereichen Kieferorthopädie, Zahnvorsorge und Zahnbehandlungen.

Gute Leistungen zeichnen sich besonders durch einen hohen Erstattungsanteil von 80 bis 100 % und geringe Leistungsbegrenzungen (siehe nächster Abschnitt) aus. Im Bereich Kieferorthopädie sollte besonders darauf geachtet werden, dass die Leistung unabhängig von der gesetzlichen Krankenkasse, d.h. auch bei leichteren Fehlstellung (KIG 1 und 2), erbracht wird. Viele Premium-Tarife sehen zudem die Erstattung von Mehrkosten aufgrund hochwertigerer Behandlungsalternativen und Sonderleistungen, wie spezielle funktionsorientierte Diagnostik, vor.

Da die Zahnvorsorge insbesondere im Kindesalter eine wichtige Rolle spielt, sollte unbedingt auf die Übernahme der halbjährlichen professionellen Zahnreinigung sowie weiterer Vorsorgemaßnahmen, wie die Versiegelung der hinteren und vorderen Backenzähne, geachtet werden.

Alle Anbieter sehen in den ersten 4 bis 5 Jahren, ähnlich wie bei den Erwachsenen-Tarifen, eine Begrenzung der Leistungssumme vor. Hier sollte die Leistung eine Summe von 3000 Euro in den ersten 4 Jahren nicht unterschreiten.

Oftmals unterliegen die Leistungen in den Bereichen Kieferorthopädie und Zahnvorsorge jedoch gesonderten Leistungsbegrenzungen. Hier sollte auf eine Leistungssumme von mindestens 3000 Euro für die KIG-Stufen 1 und 2 und mindestens 1500 Euro für die KIG-Stufen 3 bis 5 geachtet werden.

Viele Versicherer legen zudem Altersbegrenzungen für kieferorthopädische Leistungen fest und leisten meist nicht mehr im Erwachsenenalter.

Zuletzt gilt auch fĂĽr Kinder bei einigen Tarifen eine Wartezeit von bis zu 8 Monaten, bevor sie eine Versicherungsleistung erbringen. Mittlerweile steigt aber die Anzahl der Versicherungen, die auf eine solche Wartezeit verzichten.

Tabelle 2: Leistungsbegrenzungen einer Zahnzusatzversicherung mit guten Leistungen im Bereich Kieferorthopädie (Allianz DentalBest, 90 % Erstattung)

Tabelle 2: Leistungsbegrenzungen einer Zahnzusatzversicherung mit guten Leistungen im Bereich KFO
Kalenderjahr Summenbegrenzung Kieferorthopädie Zahnreinigung
1. Jahr 900 € 120 €
1. - 2. Jahr 1800 € 120 €
1. - 3. Jahr 2700 € KIG 1-2: 3000 € 120 €
1. - 4. Jahr 3600 € KIG 3-5: 3000 € 120 €
ab 5. Jahr unbegrenzt 120 €

Als optimaler Zeitraum für den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung für Kinder gilt häufig das 2. bis 3. Lebensjahr. Zu diesem Zeitpunkt hat sich das Milchzahngebiss bereits vollständig entwickelt, aber es besteht noch kein Anhalt für die Notwendigkeit einer Zahnspange. Dies ist wichtig, da eine Zahnversicherung nicht bei bereits angeratenen oder begonnenen Behandlungen leistet. Zudem kann das versicherte Kind frühzeitig von einer Reihe von Zahnvorsorgeleistungen profitieren und somit das Risiko für spätere Zahnschäden gesenkt werden.