Bekannt aus:

DKV Zahnzusatzversicherung KDT85

DKV

KDT85

DKV KDT85
SternKein SternKein SternKein SternKein Stern
Zahnersatz Befriedigend
Zahnbehandlung Mangelhaft
Zahnreinigung Mangelhaft

Zahnersatz

Erstattung für: Auszug Punktezahl
Regelversorgung 100% 5 / 5
Kronen und Brücken 85-90% 1) 4.5 / 5
Implantate 85-90% 1) 4.5 / 5
Knochenaufbau Implantate 85-90% 1) 3.5 / 4
Labortechnische Kosten 85-100% 2.5 / 3
Funktionsanalytische und therapeutische Maßnahmen 55-100% 2 / 3
Inlays 85-90% 1) 4.5 / 5
Keramikverblendschalen / Veneers 85-90% (max. bis 8er Zahn) 1) 3.5 / 4
Ab wann wird erstattet (Wartezeit)? nach 8 Monaten 0 / 6
Gesamt 30 / 40
Bewertungsskala Punktzahl
Sehr gut 38-40
Gut 31-37,5
Befriedigend 23-30,5
Mangelhaft 0-22,5

Zahnbehandlung

Erstattung für: Auszug Punktezahl
Kunststoff Füllungen 0% 0 / 4
Parodontalbehandlungen 0% 0 / 5
Schleimhauttransplantation 0% 0 / 5
Wurzelbehandlung 0% 0 / 5
Wurzelspitzenresektion 0% 0 / 5
Wurzellängenmessung 0% 0 / 4
Ab wann wird erstattet (Wartezeit)? Keine Erstattung 0 / 5
Gesamt 0 / 33
Bewertungsskala Punktzahl
Sehr gut 30-33
Gut 25-29,5
Befriedigend 17-24,5
Mangelhaft 0-16,5

Zahnreinigung

Erstattung für: Auszug Punktezahl
Professionelle Zahnreinigung 0% 0 / 10
Fissurenversiegelung Nein 0 / 4
Fluoridierung Nein 0 / 4
Kariesrisikodiagnostik Nein 0 / 4
Mundhygienestatus Nein 0 / 4
Ab wann wird erstattet (Wartezeit)? Keine Erstattung 0 / 4
Gesamt 0 / 30
Bewertungsskala Punktzahl
Sehr gut 27-30
Gut 20-26
Befriedigend 14-19
Mangelhaft 5-13
Ungenügend 0-5
Unsere Bewertung:
Zahnreinigung 0 / 30
Zahnbehandlung 30 / 40
Zahnersatz 0 / 33
Gesamt 30 / 103
  • Zahnersatz: Gut
  • 8 Monate Wartezeit
  • Einfache Gesundheitsfragen
Zahnbehandlung (Auszug)
0% - Erstattung für Kunststoff-Füllungen
0% - Erstattung für Parodontalbehandlungen
Zahnersatz (Auszug)
85-90% - Erstattung für Kronen und Brücken
85-90% - Erstattung für Implantate
Zahnreinigung (Auszug)
0%
Die Wartezeit definiert wann nach Versicherungsbeginn Kosten für Behandlungen übernommen werden:
Zahnbehandlung: Keine Erstattung
Zahnersatz: 8 Monate Wartezeit
Zahnreinigung: Keine Erstattung
Folgende Gesundheitfragen müssen beantwortet werden:

  1. Findet zurzeit eine Zahnbehandlung, die Anfertigung oder Erneuerung von Zahnersatz, eine Parodontosebehandlung oder eine Kiefer-(Zahn-)Regulierung statt oder sind solche Maßnahmen beabsichtigt oder angeraten worden?

  2. Fehlen Zähne, die noch nicht ersetzt sind (außer Milch- und Weisheitszähnen sowie Zähnen, bei denen die Lücken durch benachbarte Zähne geschlossen wurden)?

13,72 € monatlich

Tarifbedingungen: KDT85 DKV

Im Folgenden finden Sie die redaktionell bewerteten wichtigsten Passagen aus dem Tarifbedingungen des Zahnzusatzversicherungs-Tarifs KDT85 der Versicherung DKV

Auszug: Allgemeine Tarifinformationen

Gibt es Gesundheitsfragen?

Im Rahmen von Gesundheitsfragen wird von einigen Gesellschaften erfragt, welche Befunde bereits vor Versicherungsbeginn erstellt wurden. Die betroffenen Zähne, werden dann in der Regel nicht mitversichert. Auch Gesellschaften ohne Gesundheitsfragen prüfen im Schadensfall ob bereits ein Befund durch einen Zahnarzt diagnostiziert wurde. In beiden Fällen gilt daher, Behandlungen werden meist nur dann erstattet, wenn der Zahnarzt diese erst nach Versicherungsbeginn diagnostiziert.

Ja, es gibt Gesundheitsfragen

Gesundheitsfragen anzeigen

Ab wann wird erstattet (Wartezeit)?

Die Wartezeit definiert wann nach Versicherungsbeginn Kosten für Behandlungen übernommen werden.
Zahnbehandlung: Keine Erstattung
Zahnersatz: 8 Monate Wartezeit
Zahnreinigung: Keine Erstattung
Kieferorthopädie: Keine Erstattung

Details anzeigen

Zahnreinigung

Erstattung für professionelle Zahnreinigung (PZR)

Die professionelle Zahnreinigung (PZR) ist die mechanische Reinigung der Zähne um Parodontitis & Karies vorzubeugen. Die PZR wird mit folgendem Satz erstattet.
0%
Ab wann wird erstattet (Wartezeit)?

Die Wartezeit definiert nach welcher Zeit, nach Abschluss der Versicherung, Kosten für neue Behandlungen im Bereich der Zahnreinigung übernommen werden.
Keine Erstattung

Details anzeigen

Zahnersatz

Erstattung für Kronen und Brücken

Bei der Behandlung eines Zahns mit Kronen oder Brücken wird folgender Satz erstattet.
85-90% 1)
Erstattung für Implantate

Bei der Behandlung eines fehlenden Zahns durch ein Implantat wird folgender Satz erstattet.
85-90% 1)
Ab wann wird Erstattet (Wartezeit)?

Die Wartezeit definiert nach welcher Zeit, nach Abschluss der Versicherung, Kosten für neue Behandlungen im Bereich Zahnersatz übernommen werden.
nach 8 Monaten

Details anzeigen

Zahnbehandlung

Erstattung für Kunststoff-Füllungen

Die Kunststoff-Füllungen sind Füllungen in Zahnfarbe die in weichem Zustand das Loch füllen und dort gehärtet werden. Diese werden mit folgendem Satz erstattet.
0%
Parodontalbehandlungen

Eine Parodontalbehandlung wird angewandt um Entzündungen im Zahnbereich zu reduzieren. Ziel ist es, das Risiko eines Zahnverlustes zu verringern. Diese wird mit folgendem Satz erstattet.
0%
Ab wann wird Erstattet (Wartezeit)?

Die Wartezeit definiert nach welcher Zeit, nach Abschluss der Versicherung, Kosten für neue Behandlungen im Bereich Zahnbehandlung übernommen werden.
Keine Erstattung

Details anzeigen

Kieferorthopädie

Ist der Tarif für Kinder geeignet und sinnvoll?

Einige Tarife sind durch hohe Erstattungen im Bereich der Kieferorthopädie besonders für Kinder geeignet.
Nein, da der Tarif keine Erstattung im Bereich im Bereich Kieferorthopädie vorsieht, ist dieser nicht für Kinder geeignet.
Erstattung Kieferorthopädie für Erwachsene

Dies ist der Erstattungssatz für Kieferorthopädie bei Erwachsenen.
0%

Details anzeigen

Besonderheiten

  • Einfache Gesundheitsfragen
  • Hohe Wartezeit

 

Ausführliche Leistungsdetails: KDT85 DKV

Im Folgenden finden Sie die ausführlichen Tarifbedingungen des Zahnzusatzversicherungs-Tarifs KDT85 der Versicherung DKV

 

Erstattung der Regelversorgung

Die Regelversorgung ist die von der Krankenkasse propagierte Lösung, für welche gewöhnlich ein Festzuschuss gewährt wird. Dieser liegt meißt unter den Kosten beim Zahnarzt. Die Differenz wird mit diesem Leistungsbaustein erstattet.
100%
Erstattung für Kronen und Brücken

Bei der Behandlung eines Zahns mit Kronen oder Brücken wird folgender Satz erstattet.
85-90% 1)
Erstattung für Implantate

Bei der Behandlung eines fehlenden Zahns durch ein Implantat wird folgender Satz erstattet.
85-90% 1)
Erstattung für Knochenaufbau Implantate

Ist es notwendig, dass vor dem Implantat der Knochen neu Aufgebaut werden muss, wird folgender Satz erstattet.
85-90% 1)
Erstattung für Labortechnische Kosten

Enstehen labortechnische Kosten werden diese zu folgendem Satz erstattet.
85-100%
Erstattung für funktionsanalytische und therapeutische Maßnahmen

Müssen funktionsanalytische und/oder therapeutische Maßnahmen durchgeführt werden, werden sies zu folgendem Satz erstattet.
55-100%
Erstattung für Inlays

Inlays sind im Labor hergestellte und speziell für den Zahn angepasste Füllungen. Diese werden mit folgendem Satz erstattet.
85-90% 1)
Erstattung für Keramikverblendschalen / Veneers

Mit Veneers und Keramikverblendschalen werden leichte Zahnfehlstellungen, Zahnlücken, unbefriedigende Zahnfarben und lokale Verfärbungen durch das Aufsetzen einer Verblendung auf den Zahn korrigiert. Diese werden mit folgendem Satz erstattet.
85-90% (max. bis 8er Zahn) 1)
Auf welcher Basis wird erstattet?

Hier wird dargestellt, auf welche Basis der Erstatungssatz im Bereich Zahnersatz angewandt wird.
vom Rechnungsbetrag
Ab wann wird erstattet (Wartezeit)?

Die Wartezeit definiert nach welcher Zeit, nach Abschluss der Versicherung, Kosten für neue Behandlungen im Bereich Zahnersatz übernommen werden.
nach 8 Monaten
Hinweise:
1) Gehen Versicherte zu einem DKV Kooperationszahnarzt, erhöht sich der Erstattungssatz um 5 Prozentpunkte (auf 90 Prozent).
Experteninterpretation
Der Bereich Zahnersatz ist der einzige Leistungsbereich, der durch die DKV Zahnzusatzversicherung KDT85 abgesichert ist. Generell werden hier alle Aufwendungen, die nicht der Regelversorgung entsprechen (wie z.B. Kunststofffüllungen, Zahnkronen oder Zahnersatz) zu 85 Prozent ersetzt. Dieser Betrag kann sich erhöhen, wenn für die Behandlung ein mit der DKV kooperierender Zahnarzt gewählt wird – die Erstattung liegt dann bei 90 Prozent der erstattungsfähigen Aufwendungen. Für Behandlungen, die der Regelversorgung entsprechen, werden generell 100 Prozent der entstandenen Aufwendungen ersetzt. Es sind alle von uns analysierten Leistungspunkte abgesichert. Die Erstattung für funktionsanalytische und therapeutische Leistungen beträgt lediglich 55 Prozent, wenn sie von einem Privatarzt erbracht wurde. Wenn die Maßnahme im Zusammenhang mit einer Zahnersatzmaßnahme durchgeführt wurde, liegt der Erstattungssatz zwischen 85-90 Prozent. Wenn sie im Rahmen einer Zahnbehandlung durchgeführt wird, werden insgesamt 100 Prozent der Kosten erstattet. Der Erstattungssatz von 85-90 Prozent gilt auch für Keramikverblendungen/Veneers. Sie werden bis zum 8er Zahn erstattet. Für alle Leistungen des Bereichs Zahnersatz, gilt eine Wartezeit von 8 Monaten. Das bedeutet für Versicherte, dass erstmals 8 Monate nach Versicherungsbeginn für dann beginnende Behandlungen eine Leistung abgerechnet werden kann. Diese Regelung gilt allerdings nicht für unfallbedingte Zahnersatzmaßnahmen. Für Zahnersatz, der aufgrund eines Unfalls erfolgen muss, besteht ab Versicherungsbeginn der volle Versicherungsschutz im tariflichen Umfang.

 

Erstattung für Kunststoff-Füllungen

Die Kunststoff-Füllungen sind Füllungen in Zahnfarbe die in weichem Zustand das Loch füllen und dort gehärtet werden. Diese werden mit folgendem Satz erstattet.
0%
Erstattung für Parodontalbehandlungen

Eine Parodontalbehandlung wird angewandt um Entzündungen im Zahnbereich zu reduzieren. Ziel ist es, das Risiko eines Zahnverlustes zu verringern. Diese wird mit folgendem Satz erstattet.
0%
Erstattung für Schleimhauttransplantation

Bei einer Schleimhauttransplantation wird aus dem Rachenraum Schleimhaut entnommen um diese als Zahnfleisch einzusetzen. Ziel ist es, den Zahn besser zu schützen. Diese wird mit folgendem Satz erstattet.
0%
Erstattung für Wurzelbehandlung

Bei einer Wurzelbehandlung, wird der abgestorbene oder entzündete Nerv aus dem Zahn entfernt. Der Zahn anschließend gefüllt, um ihn langfristig zu erhalten. Sie wird mit folgendem Satz erstattet.
0%
Erstattung für Wurzelspitzenresektion

Die Wurzelspitzenresektion wird häufig nach einer fehlgeschlagenen Wurzelbehandlung durchgeführt. Hierbei wird durch den Kieferknochen die Wurzel freigelegt, um diese anschließend zu behandeln. Sie wird mit folgendem Satz erstattet.
0%
Erstattung für Wurzellängenmessung

Bei der Wurzellängenmessung ist eine präzisere Bestimmung des Nervenaustrittspunktes aus dem Zahn in den Kochen möglich, als bei einer Röntgenaufnahme. Darüber hinaus kann auf das Röntgen verzichtet werden. Diese wird mit folgendem Satz erstattet.
0%
Auf welcher Basis wird erstattet?

Hier wird dargestellt, auf welche Basis der Erstatungssatz im Bereich Zahnbehandlung angewandt wird.
Ab wann wird erstattet (Wartezeit)?

Die Wartezeit definiert nach welcher Zeit, nach Abschluss der Versicherung, Kosten für neue Behandlungen im Bereich Zahnbehandlung übernommen werden.
Keine Erstattung
Experteninterpretation
Wie die Bereiche Prophylaxe und Kieferorthopädie, so ist auch der Bereich der Zahnbehandlung in diesem Tarif der DKV Zahnversicherung nicht mit im Leistungsspektrum enthalten. Gerade bei Zahnbehandlungen kann es jedoch schnell zu drei- oder vierstelligen Rechnungssummen kommen, die den Patienten vor ein finanzielles Problem stellen könnten. Zum Einen wäre eine Kombination mit dem DKV Tarifbaustein KDBE denkbar, zum Anderen finden sich eine Vielzahl von Zahnzusatzversicherungen in unserem Tarifrechner, die einen guten Leistungsumfang in diesem Teilbereich aufweisen können.

 

Erstattung für professionelle Zahnreinigung (PZR)

Die professionelle Zahnreinigung (PZR) ist die mechanische Reinigung der Zähne um Parodontitis & Karies vorzubeugen. Die PZR wird mit folgendem Satz erstattet.
0%
Erstattung für Fissurenversiegelung

Bei der Fissurenversiegelung wird der Zahn mit einer dünnen Schicht überzogen (z.B. Keramik) um Karies vorzubeugen.
Nein
Erstattung für Fluoridierung

Bei der Fluoridierung wird der Zahn durch Aufbringen von Fluid vor Karies geschützt. Bei der Fluoridierung wird der Zahn durch Aufbringen von Fluorid vor Karies geschützt.
Nein
Erstattung für Kariesrisikodiagnostik

Bei der Kariesrisikodiagnostik wird das individuelle Risiko des Eintrettens von Karies bestimmt um durch ein geeignetes Prophylaxeprogramm Karies vorzubeugen.
Nein
Erstattung für Mundhygienestatus

Bei dem Mundhygienestatus wird der Zustand des Zahnfleisch und das Vorkommen von Plaque untersucht, um durch daraus abgleitete Maßnahmen Karies vorzubeugen.
Nein
Ab wann wird erstattet (Wartezeit)?

Die Wartezeit definiert nach welcher Zeit, nach Abschluss der Versicherung, Kosten für neue Behandlungen im Bereich der Zahnreinigung übernommen werden.
Keine Erstattung
Experteninterpretation
Leider sieht dieser Tarif der DKV keine Leistungen für Aufwendungen durch Prophylaxemaßnahmen vor. Viele Versicherer bieten das volle Leistungsspektrum nur über den Abschluss mehrerer Tarifbausteine an. Besteht Interesse an der Absicherung von Kosten für professionelle Zahnreinigungen (PZR), empfiehlt es sich einen weiteren Baustein in die Betrachtung mit einzubeziehen. Im Fall der DKV ist dies der Baustein KDBE. Dieser sichert allerdings lediglich die PZR ab. Alle weiteren von uns analysierten Leistungspunkte, sind nicht Bestandteil des Versicherungsschutzes. Im Tarifvergleich finden sich aber zahlreiche andere Tarife, die diese mit absichern.

 

Erstattung Kieferorthopädie für Erwachsene

Dies ist der Erstattungssatz für Kieferorthopädie bei Erwachsenen.
0%
Erstattung Kieferorthopädie für Kinder – KIG 2

Bei der Kieferindikationsgruppe 2 liegt eine leichte Zahnfehlstellung vor, deren Korrektur zwar medizinisch notwendig ist (KIG2), bei welcher der Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen die Fehlstellungen jedoch als nicht behandlungsbedürftig deklariert. Bei einer Leistung in diese Indikationsgruppe wird mit folgendem Satz erstattet.
0%
Erstattung Kieferorthopädie für Kinder – KIG 3-5

Um in die Gruppe der KIG 3-5 eingestuft zu werden, muss zumindest eine stark ausgeprägte Zahnfehlstellung und/oder Kieferfehlstellung vorliegen, deren Korrektur medizinisch notwendig ist. Grundsätzlich gilt dabei die grobe Richtung: Je stärker die Fehlstellung, desto höher die KIG. Bei einer Leistung in diese Indikationsgruppe wird mit folgendem Satz erstattet.

0%
Erstattung für Kieferorthopädische Funktionsanalyse

Die Kieferorthopädische Funktionsanalyse wird zur Untersuchung des Funktionszustandes des Gebisses genutzt mit dem Ziel eine Therapie daraus abzuleiten. Hier wird gezeigt, ob sie übernommen wird.
Nein
Erstattung für Invisalign-Therapie (unsichtbare Zahnspange)

Die invisalign (unsichtbare Zahnspange), ist eine nahezu unsichtbare Zahnspange. Hier wird gezeigt, ob sie übernommen wird.
Nein
Erstattung für Lingualtechnik (innenliegende Zahnspange)

Bei der Lingualtechnik wird die Zahnspange von innen an die Zähne angebracht, damit die Zahnspange weniger auffällig ist. Hier wird gezeigt, ob sie übernommen wird.
Nein
Erstattung für Mini-Brackets

Bei den Mini-Brackets handelt es sich um deutlich kleinere und flachere Zahnspangen-Brackets, damit die Zahnspange weniger auffällig ist. Hier wird gezeigt, ob sie übernommen werden.
Nein
Erstattung für Kunststoff-Brackets

Kunststoff-Brackets sind aus Kunststoff hergestellte Zahnspangen-Brackets, damit die Zahnspange weniger auffällig ist. Hier wird gezeigt, ob sie übernommen werden.
Nein
Erstattung für Retainer (Zahnstabilisator)

Ein Retainer (Zahnstabilisator) dient dazu eine durch kieferorthopädische Maßnahmen erreichte Zahnposition zu halten. Hier wird gezeigt, ob er übernommen wird.
Nein
Erstattung für farblose Bögen

Farblose Bögen stellen eine weniger auffällige Form kieferorthopädisch eingesetzter Bögen dar. Hier wird gezeigt, ob sie übernommen werden.
Nein
Experteninterpretation
Keinerlei Leistungen sieht der Tarif KDT85 der DKV Versicherung im Bereich der Kieferorthopädie vor. Im Vergleich mit anderen Zahnzusatzversicherungen muss dieser Tarif auf diesem Gebiet demnach mit einem “Mangelhaft” bewertet werden.

 

Erstattung bei Laserbehandlungen

Laserbehandungen werden in der Zahnmedizin bei diversen Behandlungen angewandt. Beispiele sind, die schonende Entfernung von Karies & Plaque sowie für chirurgische Maßnahmen. Diese wird mit folgendem Satz erstattet.
0%
Erstattung bei Vollnarkose bei der Behandlungen

Bei der Vollnarkose wird mit Hilfe eines starken Schlafmittels ein künstlicher Schlaf erzeugt, sodass sie Behandlung der Zähne ohne Schmerzen für den Patienten erfolgen kann. Diese wird mit folgendem Satz erstattet.
0%
Erstattung bei Akupunktur zur Schmerzlinderung

Mit der Akkupunktur, das Einstechen von Nadeln in Akkupunkturpunkte, soll ein geringeres Schmerzempfinden während der Behandlung hergestellt werden. Diese wird mit folgendem Satz erstattet.
0%
Erstattung bei Hypnose zur Schmerzlinderung

In der Zahnmedizin wird die Hypnose zur Unterstützung der Anästhesie eingesetzt um Schmerzen für den Patienten zu lindern. Diese wird mit folgendem Satz erstattet.
0%
Erstattung bei Behandlungen mit OP-Mikroskop

Das Operationsmikroskop (OP-Mikroskop) bietet dem behandelnden Zahnarzt Vorteile gegenüber der üblichen Lupenbrille durch zum Beispiel eine höherer Vergrößerung. Diese wird mit folgendem Satz erstattet.
0%
Erstattung bei CEREC-Behandlung

Die CEREC-Behandlung ist eine Digitaltechnik bei der Zahnersatz direkt während der Behandlung im Labor gefertigt und eingesetzt wird. Diese wird mit folgendem Satz erstattet.
85-90% 1)
Erstattung bei digitaler Volumentomographie

Bei der digitalen Volumentomographie wird mithilfe von Röntgenstrahlen ein Abbild des Gebisses erstellt. Als Hilfe zur Planung von Operationen und dem Setzen von Implantaten. Diese Methode wird mit folgendem Satz erstattet.
85-90% 1)
Erstattung bei VECTOR-Technologie (Ultraschallverfahren)

Bei der VECTOR-Technologie handelt es sich um ein Ultraschallverfahren bei dem zum Beispiel Ablagerungen auf der Zahnwurzeloberfläche entfernt werden. Diese wird mit folgendem Satz erstattet.
0%
Erstattung bei Photoaktivierte Chemotherapie (PACT)

Die Photoaktivierte Chemotherapie wird mithilfe eines schwachen Lasers und eines Photosensitizers durchgeführt, um das Keimaufkommen zu reduzieren. Diese wird mit folgendem Satz erstattet.
0%
Erstattung Bakterienanalysen und DNA-Tests

Bei der Bakterienanalyse werden mit Hilfe eines DNA Tests die aggressivsten Bakterien analysiert um diese dann erfolgreich behandeln zu können. Diese wird mit folgendem Satz erstattet.
0%
Erstattung bei Knirscher- und Aufbissschienen

Knirscher- und Aufbissschienen dienen zum Schutz der Zahnhartsubstanz. Die Knirscher- oder Aufbissschiene wird mit Hilfe eines Abdrucks erstellt. Diese wird mit folgendem Satz erstattet.
0%
Erstattung bei DROS-Schienen

DROS Schienen sind adjustierende Aufbissschienen, zur Behandlung eines gestörten Zusammenspiels der Zähne. Diese wird mit folgendem Satz erstattet.
0%
Hinweise:
1) Gehen Versicherte zu einem DKV Kooperationszahnarzt, erhöht sich der Erstattungssatz um 5 Prozentpunkte (auf 90 Prozent).
Experteninterpretation:
Der Tarif KDT85 der DKV Versicherung sieht Extra-Leistungen nur bei CEREC-Behandlungen und bei der Digitalen Volumentomographie vor. Beide Leistungen werden zu guten 85 bis 90 Prozent erstattet und helfen vor allem Versicherten bei Zahnersatz und bei Implantaten. 90 Prozent werden dann erstattet, wenn die Behandlungen durch einen DKV-Kooperationszahnarzt erfolgen, ansonsten liegt der Satz bei 85 Prozent. Bei der Digitalen Volumentomographie wird mittels Röntgenstrahlen ein genaues Abbild des Gebisses erstellt, bei CEREC-Behandlungen wird Zahnersatz zeitnahe direkt während der Behandlung im Labor hergestellt.

Alle anderen wesentlichen Extra-Leistungen werden im Tarif KDT85 der DKV Versicherung nicht erstattet, weswegen die Anzahl der gebotenen Extra-Leistungen in diesem Tarif nur mit einem “Mangelhaft” bewertet werden kann. Nicht erstattet werden etwa Laserbehandlungen, Bakterienanalysen und DNA-Tests oder Knirscher- und Aufbissschienen mit denen – wenn medizinisch erforderlich – die Zahnhartsubstanz geschützt werden kann. Auch die Kosten für DROS-Schienen, mit denen ein gestörtes Zusammenspiel der Zähne korrigiert werden kann, werden im Tarif KDT85 nicht refundiert. Selbes gilt für Vollnarkosen während der Zahnbehandlung sowie für Hypnose und Akupunktur zur Schmerzlinderung. Auch VECTOR-Behandlungen bei denen mittels Ultraschall Ablagerungen an den Zähnen entfernt werden können, sind im Tarif KDT85 der DKV Versicherung nicht gedeckt. Und auch die Photoaktivierte Chemotherapie (PACT), mit der das Keimaufkommen reduziert werden kann, sowie Behandlungen mit OP-Mikroskopen mit sehr starker Auflösung werden in diesem Tarif nicht erstattet.

 

Gibt es Gesundheitsfragen?

Ja. Folgende Gesundheitfragen müssen beantwortet werden:

  1. Findet zurzeit eine Zahnbehandlung, die Anfertigung oder Erneuerung von Zahnersatz, eine Parodontosebehandlung oder eine Kiefer-(Zahn-)Regulierung statt oder sind solche Maßnahmen beabsichtigt oder angeraten worden?
  2. Fehlen Zähne, die noch nicht ersetzt sind (außer Milch- und Weisheitszähnen sowie Zähnen, bei denen die Lücken durch benachbarte Zähne geschlossen wurden)?
Im Rahmen von Gesundheitsfragen wird von einigen Gesellschaften erfragt, welche Befunde bereits vor Versicherungsbeginn erstellt wurden. Die betroffenen Zähne, werden dann in der Regel nicht mitversichert. Auch Gesellschaften ohne Gesundheitsfragen prüfen im Schadensfall ob bereits ein Befund durch einen Zahnarzt diagnostiziert wurde. In beiden Fällen gilt daher, Behandlungen werden meist nur dann erstattet, wenn der Zahnarzt diese erst nach Versicherungsbeginn diagnostiziert.
Sind Zahnlücken versicherbar?

Besteht die Möglichkeit auch Zahnlücken (fehlende(r) Zahn/Zähne) mitzuversichern. Eine Behandlung dieser wird in der Regel durch die Versicherung nur ohne bereits angeratene Behandlung durch einen Zahnarzt mitversichert. Eine Zahnlücke ist in den meisten Fällen kein Grund zum Ausschluss von der Versicherung.
Ja, bis zu 3 fehlende Zähne. Aufschlag 5.00 € je fehlendem Zahn.
Sind herausnehmbare Prothesen versicherbar?

Besteht die Möglichkeit auch herausnehmbare Prothesen mitzuversichern. Eine herausnehmbare Prothesen ist in den meisten Fällen kein Grund zum Ausschluss von der Versicherung.
Ja
Sind vorhandene Kronen, Brücken & Füllungen versichert?

Sind auch Kronen, Brücken & Füllungen mitversichert. Eine Behandlung dieser wird durch die Versicherung nur übernommen wenn zum Versicherungsbeginn keine Behandlung durch einen Zahnarzt angeraten wurde.
Ja
Antragstellung trotz angeratener oder geplanter Behandlung möglich?

Ist eine Antragstellung trotz angeratener oder geplanter Behandlung möglich?
Nein
Ist ein Heil- und Kostenplan vor Behandlungen notwendig?

Der Heil- und Kostenplan ist eine Übersicht, die der Zahnarzt vor dem geplanten Eingriff auf Anfrage zur Verfügung stellt. Dieser beinhaltet eine Kostenaufstellung der vorgesehen Maßnahmen.
Nein, aber empfohlen
Mindestvertragslaufzeit & Kündigung

Nach einer Widerrufsfrist von 30 Tagen in der ohne Angaben von Gründen der Antrag widerrufen werden kann, gilt die folgende Mindestvertragslaufzeit.
2 Versicherungsjahre
Leistungsbegrenzungen

Der Tarif hat folgende Leistungsbegrenzungen in den ersten Jahren.
Leistungsbegrenzung in den ersten 3 Versicherungsjahren (insgesamt max. 1800 €) 1)
Werden unfallbedingte Behandlungen ohne Leistungsbegrenzungen erstattet?

Werden unfallbedingte Behandlungen ohne Leistungsbegrenzungen erstattet?
Ja
Gibt es eine Begrenzung bei Hebesatz der Gebührenordnung für Zahnärzte? (GOZ)

Zahnärzte müssen sich aufgrund der Erstattungsfähigkeit, bei der Abrechnung ihrer Leistungen an die Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) halten. Abhängig vom Zeitaufwand und dem Schwierigkeitsgrad der Behandlung, kann der Zahnarzt einen höheren oder niedrigeren Hebesatz berechnen (Multiplikator). Für eine Behandlung ohne Komplikationen gilt der Steigerungsfaktor 2,3 als Richtwert. Im Folgenden ist die Begrenzung des Hebesatzes angegeben.
3,5 facher Satz
Liegt dem Vertrag ein Preis- und Leistungsverzeichnis für Leistungen Zugrunde?

Ein Preis- und Leistungsverzeichnis definiert welche Preise vom Zahnarzt maximal für welche Leistung berechnet werden dürfen, damit diese im Rahmen der Bestattungssätze erstattet werden. Gibt es ein zugrundeliegendes Preis- und Leistungsverzeichnis, ist zum Teil mit hohen Eigenleistungen für Versicherte zu rechnen.
Nein
Erstattung von Privatarzt-Leistungen (ohne Kassenzulassung)

Leistungen die von einem Privatarzt-Leistungen (ohne Kassenzulassung) durchgeführt wurden, werden wie folgt erstattet.
Ja, -30% Leistung
Werden Leistungen im Ausland erstattet?

Zahnärztliche Leistungen die im Ausland durchgeführt wurden, werden wie folgt erstattet.
Ja 1)
Wie entwickelt sich der Beitrag?

Steigt der Beitrag altersbedingt oder gibt es keine altersbedingten Beitragsanpassungen?
Altersgruppentarif, Beitrag steigt im Schnitt aller 10 Jahre (Höchstbeitrag ist 27,11 € für das Alter 60-100 Jahre)
Hinweise:
1) Außerhalb der EU, des EWR sowie außerhalb der Schweiz besteht kein Versicherungsschutz.
Experteninterpretation:
Gute bis sehr gute allgemeine Leistungen finden Versicherte im Tarif KDT85 der DKV Versicherung. Vorhandene Füllungen, Brücken und Kronen sind versichert. Zudem sind auch Zahnlücken mit bis zu drei fehlenden Zähnen (gegen einen Aufschlag) versicherbar. Darüber hinaus können auch herausnehmbare Prothesen versichert werden.
Der Tarif KDT85 der DKV Versicherung deckt Behandlungen durch private Zahnärzte ohne Kassenzulassung, wenngleich hier ein Abschlag von 30 Prozent im Vergleich zu Zahnärzten mit Kassenzulassung abgezogen wird. Durch die Versicherung gedeckt sind Zahnbehandlungen in den Staaten der EU und des EWR sowie in der Schweiz. Außerhalb dieser Ländern besteht kein Anspruch auf Versicherungsleistungen.

Um im Tarif KDT85 der DKV Versicherung in den Genuss von Versicherungsleistungen zu gelangen, ist kein eigener Heil- und Kostenplan notwendig. In diesem gäbe der behandelnde Zahnarzt vor der Behandlung einen Überblick über die anstehenden Behandlungsmethoden und die entsprechenden Kosten.

Ähnlich wie bei vielen Zahnzusatzversicherungen, gibt es auch im Tarif KDT85 der DKV Versicherung in den ersten drei Versicherungsjahren eine allgemeine Leistungsbegrenzung von insgesamt 1800 Euro. Dabei sind Behandlungen, die in Folge von Unfällen nötig wurden von dieser Begrenzung ausgenommen. So wie bei den meisten aktuellen Zahnzusatz-Tarifen ist auch im Tarif KDT85 der DKV Versicherung der Hebesatz gemäß der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) auf das 3,5fache begrenzt. Für Versicherte bedeutet dies: Zahnärzte halten sich bei der Abrechnung ihrer Leistungen an die Vorgaben der GOZ die besagt, dass die Höhe einer Zahnarztrechnung vom Zeitaufwand und dem Schwierigkeitsgrad einer Zahnbehandlung abhängig ist. Ausgedrückt wird dies durch den Hebesatz. Für Zahnbehandlungen ohne Komplikationen und mit durchschnittlicher Dauer gilt das 2,3fache des Hebesatzes als Richtwert.

Von Vorteil für Versicherte im Tarif KDT85 der DKV Versicherung ist, dass diesem Tarif kein eigenes Preis- und Leistungsverzeichnis zugrunde liegt. Dieses würde genau regeln, welche Behandlungsmethoden und Therapieformen bis zu welcher Höhe durch die Versicherung erstattet werden. Insbesondere wenn in Preis- und Leistungsverzeichnissen die Leistungsgrenzen zu knapp bemessen sind, haben Versicherungsnehmer vielfach hohe Eigenleistungen zu tragen.

Personen die gegenwärtig in Zahnbehandlung sind, bei denen Zahnbehandlungen geplant sind oder denen ein Zahnarzt zu Behandlungen geraten hat, können keinen Versicherungsvertrag im Tarif KDT85 der DKV Versicherung abschließen. Bevor ein Antrag auf Versicherung gestellt wird, müssen in diesem Zusammenhang zwei Versicherungsfragen beantwortet werden. Wird ein Versicherungsvertrag im Tarif KDT85 der DKV Versicherung abgeschlossen, beträgt die Mindestvertragslaufzeit branchenübliche zwei Versicherungsjahre.

Kalkuliert ist der Tarif KDT85 der DKV Versicherung entsprechend dem Modell eines Altersgruppentarifs. Für die Versicherten bedeutet dies, dass die Versicherungsbeiträge entsprechend ihrem Alter steigen. Die höchsten Beiträge bezahlt man im Tarif KDT85 der DKV Versicherung im Alter zwischen sechzig und hundert Jahren. Im Schnitt rückt man alle zehn Jahre in eine höhere Altersgruppe vor.

 

Copyright © 2017

Alle Angaben ohne Gewähr.

Die dargestellten Inhalte beruhen auf den AVB und Tarifbedingungen der Versicherungsgesellschaft und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Autor: Dipl.-Vw. Lars Weiland - Google+

Kostenlose Beratung

Mo. bis Fr. 8:00 - 18:00 Uhr
Telefon
Servicehotline
Email
Kosenlose Beratung via Email:

Häufig gestellte Fragen

Was bedeutet Regelversorgung und Festkostenzuschuss?
Seit der Reformierung der Leistungserbringung der gesetzlichen Krankenversicherung im Jahr 2005, basiert die Erstattung für zahnärztliche Behandlungsmaßnahmen auf der sogenannten Regelversorgung. Die Regelversorgung stellt die wirtschaftlich günstigste Versorgungsform dar. Der Erstattungssatz wird als Festkostenzuschuss bezeichnet. Im Leistungsfall, zum Beispiel eine Zahnersatzmaßnahme, werden 50 % der sogenannten Regelversorgung erstattet. Durch das Bonusheft erhöht sich dieser Prozentsatz um 20 (5 Kalenderjahre) oder 30 Prozentpunkte (10 Kalenderjahre.)
Was ist die beste Zahnzusatzversicherung?
Was die beste Zahnzusatzversicherung für Sie ist, hängt von Ihren Bedürfnissen ab. Gehen Sie regelmäßig zum Zahnarzt und nutzen Sie präventive Behandlungsmaßnahmen, wie bspw. die professionelle Zahnreinigung (PZR), dann empfiehlt sich in der Regel ein Komplettschutz. Hier haben wir für Sie die Preis und Leistungssieger in unserer Vergleichsdarstellung markiert. Ist für Sie rein die Absicherung gegen sehr hohe Kosten die durch Zahnersatz verursacht werden können interessant, lohnt es sich im Vergleich auch andere Tarife gegenüberzustellen.
Können fehlende Zähne mitversichert werden?
Bei einer Zahnzusatzversicherung ist es grundsätzlich so, dass bereist vor Antragstellung diagnostizierte Erkrankungen oder bereits bekannte oder geplante Zahnbehandlungsmaßnahmen nicht versichert sind. Fehlende Zähne können jedoch bei einigen Tarifen mitversichert werden. Bei den meisten Tarifen wird dafür ein zusätzlicher Beitragszuschlag pro fehlendem Zahn erhoben. Bei unserem Preis-Leistungssieger bspw., dem Tarif AXA DENT Premium-U, kann sogar 1 fehlender Zahn ohne Leistungseinschränkungen mitversichert werden.
Ist eine private Zahnzusatzversicherung überhaupt sinnvoll?
Oft wird gefragt, ob eine Zahnzusatzversicherung grundsätzlich sinnvoll ist? Die Antwort kann in diesem Fall nur lauten: Es kommt drauf an. Diese Form der privaten Vorsorge ist in jedem Fall grundsätzlich sinnvoll, wenn der persönliche Bedarf bewusst bekannt ist und darauf basierend der optimale Tarif gewählt wird. Wir haben versucht ihnen durch unsere Analysen zu den einzelnen Tarifen die Vor- und Nachteile der einzelnen Zahnzusatzversicherungen aufzuzeigen, um eine valide Entscheidungsgrundlage für alle Verbraucher zu schaffen, die monatlich einen kleinen Betrag in ihre Zahngesundheitsvorsorge investieren möchten.

Für Kinder

Die richtigen Kieferorthopädieleistungen sind entscheidend

Wenn Sie auf der Suche nach einer passenden Zahnzusatzversicherung für Kinder sind, könnten die Informationen in unserem Ratgeberbereich (LINK Kinder-Ratgeber) eventuell interessant sein. Der für Kinder sehr wichtige Leistungsbaustein Kieferorthopädie, wird hier detailliert erläutert und alle Tarifdetails der besten 20 Kinder Zahnzusatzversicherungen tabellarisch dargestellt. Folgend haben wir für Sie die besten 3 Tarife für Kinder aufgelistet.

Unsere Top 3 Tarifempfehlungen:

  1. Deutsche Familienversicherungen Kinder Zahn Schutzbrief Premium
  2. UKV Zahn Premium
  3. Bayerische Versicherungskammer Zahn Premium

Komplettschutz

Empfohlen für Erwachsene

Der Komplettschutz ist die seit einiger Zeit stetig stärker zu findende Form von Zahnzusatzversicherungen. Diese Gruppe umfasst in der Regel alle Leistungsbereiche, wie Prophylaxeleistungen, Zahnbehandlungsmaßnahmen, Zahnersatzleistungen und Kieferorthopädie. Den Komplettschutz gibt es dabei in verschiedenen Ausprägungen. Unsere Preis und Leistungssieger gehören dabei zu der Gruppe „Komplettschutz-Premiumtarife“. Sie zeichnen sich dabei insbesondere durch eine Rund-um-Absicherung in den Bereichen Prophylaxe, Zahnersatz und Zahnbehandlung aus. Folgend haben wir für Sie die besten 3 Tarife dieses Segments aufgelistet.

Unsere Top 3 Tarifempfehlungen:

  1. AXA DENT Premium-U
  2. Münchener Verein 571+572+573+574
  3. ARAG DentalPro Z100

Nur Zahnersatz

Empfohlen für ältere Menschen

Gerade von älteren Verbrauchern, wird immer wieder nach Tarifen gefragt, die lediglich den Bereich Zahnersatz absichern. Nicht zuletzt stellt solch ein Tarif auch in der Regel eine kostengünstigere Alternative dar, al ein Komplettschutz mit vergleichbaren Zahnersatzleistungen. Bei der Suche nach der passenden Zahnzusatzversicherung für Zahnersatz sollte jedoch auf die Leistungshöhe geachtet werden. Nicht bei allen Zahnersatztarifen, sind hochwertige moderne Versorgungsformen wie bspw. Implantate oder Vollkeramikkronen im ausreichenden Maße abgesichert. Folgend haben wir für Sie die 3 Leistungssieger in diesem Bereich zusammengefasst.

Unsere Top 3 Tarifempfehlungen:

  1. Münchener Verein 571
  2. DKV KDT85
  3. INTER Z90

Ohne Wartezeit

Sofortiger Versicherungsschutz ab Beginn

Mittlerweile gibt es diverse Tarife, die keine Wartezeit vorsehen. Dies bedeutet, dass Versicherte nicht erst mehrere Monate warten müssen, um beispielsweise eine professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen. Allerdings sollten selbstverständlich auch andere Leistungsdetails bei der Auswahl des passenden Tarifs beachtet werden. Tarifvarianten ohne Wartezeit findet man sowohl im Komplettschutzsegment, als auch im Bereich der Zahnzusatzversicherung, die lediglich Zahnersatz absichern. Folgend haben wir Ihnen die besten 3 Zahnzusatzversicherungen ohne Wartezeit des Segments „Premium-Komplettschutz“ dargestellt.

Unsere Top 3 Tarifempfehlungen:

  1. Münchener Verein 571+572+573+574
  2. R+V Z1U+ZV
  3. INTER Z90

Zahnersatz Sofortleistung

Nur bedingt zu empfehlen

Für alle diejenigen, die erst an eine Zahnzusatzversicherung denken wenn die Diagnose vom Zahnarzt bereits gestellt wurde, gab es bis in die jüngste Vergangenheit keine Möglichkeit eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen, die diesen bekannten Fall absichert. Seit einiger Zeit wirbt die ERGO Direkt mit ihrer Tarifvariante „Zahnersatz Sofort“, dass auch bereits diagnostizierte Behandlungsmaßnahmen abgedeckt sind. Grundsätzlich ist festzuhalten, dass dieser Tarif lediglich den Festkostenzuschuss der gesetzlichen Krankenversicherung abdeckt. Wem das reicht und wer sich zudem in einer laufenden Behandlungsmaßnahme befindet oder eine solche bereits angeraten ist, der sollte prüfen, ob dieser Tarif eventuell eine Option für den persönlichen Fall darstellt.

Ohne Gesundheitsfragen

Empfohlen bei aktuellen Behandlungsmaßnahmen

Die am Markt erhältlichen Zahnzusatzversicherungen lassen sich grundsätzlich in zwei Gruppen klassifizieren. Zum einen gibt es Tarife bei denen bei Antragstellung eine Gesundheitsprüfung in Form von Fragen zur Zahn- und Mundgesundheit stattfindet. Zum anderen die Tarifvarianten, die ohne eine solche Gesundheitsprüfung auskommen. Zahnzusatzversicherungen ohne Gesundheitsfragen, sind gerade für diejenigen interessant, die sich aktuell in einer Behandlungsmaßnahme befinden oder bei denen beispielsweise bereits mehr als 3 Zähne fehlen und noch nicht ersetzt sind. Folgend haben wir Ihnen die besten 3 Zahnzusatzversicherungen ohne Gesundheitsfragen des Segments „Premium-Komplettschutz“ dargestellt.

Unsere Top 3 Tarifempfehlungen:

  1. Münchener Verein 571+572+573+574
  2. R+V Z1U+ZV
  3. ERGO Direkt Premium